Das Wetter macht wieder seine Kapriolen, die EM in Frankreich beginnt und es gibt natürlich mal wieder tolle neue Heimkino-Highlights auf DVD sowie Blu-ray. In dieser Woche haben wir zum Beispiel eine geile Monsterinvasion, die eine Stadt ins Chaos stürzt. Das mit viel Spaß und der Fun-Granate Jack Black. Außerdem haben wir ein sehr amüsantes Duell zwischen zwei Vätern, genauer gesagt zwischen Mark Wahlberg und Will Ferrell. Zwei coole Typen, die sich im Streit um die Kids wirklich nichts schenken. Beste Abendunterhaltung jedoch mit viel mehr Tiefgang gibt es mit der Hape-Kerkeling-Komödie um seinen strapaziösen Trip auf dem Jakobsweg. Ja, Heimkino fern der Action. Für alle Männer im Fußballfieber nehmen wir passend zur EM-Einstimmung eine wirklich geniale Doku unter die Lupe. Nämlich die um den Ausnahmekicker Zlatan Ibrahimović, einen der schillernsten und eigensinnigsten Fußballer der Welt. Hier kommen unsere DVD- und Blu-ray-Tipps der Woche!

FILMTIPP DER WOCHE:

Gänsehaut - Release: 9. Jun. 16
Die alten Gruselheftchen 'Gänsehaut' aus der Feder von R.L. Stine kennen meist nur echte Leseratten. Dabei handelt es sich um eine der bestverkauften Kinder- und Jugendbuchreihen über die übersinnlichen Abenteuer in einer Welt voller Monster, Geister sowie Untoter. Wenig verwunderlich, dass dazu ein Kinoblockbuster produziert wurde. Im englischen ‘Goosebumps’ genannt, hält sich der Horrorspaß nicht direkt an einer bestimmten Geschichte aus den Romanen, sondern erzählt von den Geschöpfen aus den Heften, die zum Leben erwachen und eine Stadt in Chaos stürzen. Die Monsterbande von Autor R. L. Stine, gespielt von Jack Black, wird durch die beiden Freunde Zach und Champ von der Leine gelassen. Eigentlich wollten die beiden nur in ein Haus einsteigen, um die hübsche Hannah zu befreien. Doch dabei finden sie die Originalmanuskripte der Gänsehaut-Bücher. Als sie diese öffnen, bricht die Monsterhölle los – angeführt vom dicken Schneemensch. Zusammen mit Hannah geht es nun um Schadensbegrenzung und darum, die Biester wieder ins Buch zu bekommen. Eine wirklich abgefahrene, aber ebenso flache Story, die dieser Horrorklamauk abliefert. Aber sie unterhält mit jeder Menge Gags, guten Effekten, coolen Monstern und vielen Verweisen auf die Romanreihe. Außerdem ist Slappy die Bauchrednerpuppe als Anführer der Monsterinvasion passend gewählt. Insgesamt gibt es hier einen überaus kurzweiligen Mix aus Teeniefilm, Horror sowie Komödie mit tollem Nostalgie-Faktor! (Sony Pictures)

WEITERE FILMTIPPS:

Daddy´s Home: Ein Vater zu viel - Release: 9. Jun. 16
Wir Männer wissen ja alle, dass es nicht viel bedarf, um Vater zu werden. Aber ist das Kind dann da, nun da gibt es schon die eine oder andere Schwierigkeit. Das gilt auch für Brad, der zwar kein eigenes Kind hat, aber plötzlich in die Stiefvaterrolle schlüpfen muss. Die die beiden Kids seiner neuen Frau Sarah sind alles andere als liebe Geschöpfe, können sie den neuen Dad doch überhaupt nicht ausstehen. Generell ist Brad nicht die hellste Leuchte und tollpatschig obendrein. Dann taucht auch noch wie aus dem Nichts der leibliche Vater Dusty auf. Und der hat nichts anderes vor, als seine Familie zurückzuerobern. Ein gnadenloser Wettkampf um die Gunst der Kinder beginnt. ‘Daddy´s Home’ ist ein sehr spaßiger Väterfilm, eine Komödie mit viel Gefühl, Witz, aber auch echt flachen Momenten. Aber gut, da verhält sich diese Komödie nicht anders als viele andere Genrevertreter. Dem Film setzen jedoch Mark Wahlberg und Will Ferrell als saulustige, konkurrierende Daddys den Stempel auf. Und wer Fan der beiden ist und zudem seichte, gut gemachte Abendunterhaltung sucht, kann sich hier ein paar nette Stunden vor dem TV machen. (Paramount)

Ich bin dann mal weg - Release: 9. Jun. 16
Für alle, die mal eine Pause vom großen Horror-, Action- oder Radaukino haben, für die haben wir die tolle Adaption von Hape Kerkelings gleichnamigem Bestseller. Ein Film über die Erfahrungen aus dem langen, beschwerlichen Jakobsweg. Alles beginnt mit einem Hörsturz, einer Gallenblasen-Operation sowie einem Herzinfarkt, der keiner war. Für Hape allerdings genug Warnzeichen, um mal über sein Leben nachzudenken. Deshalb nimmt er sich ein halbes Jahr Auszeit und macht sich auf den Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Dort will er sich auf die Suche begeben, wonach genau, ist ihm noch nicht klar. Die Suche nach seinem Ich, nach Gott oder irgendeiner Wahrheit? Egal, was es auch ist, der Trip wird zu einer Abenteuerreise, die er nie vergessen wird und den Zuschauer jede Sekunde mitnimmt. Eine wirklich tolle deutsche Komödie mit Tiefgang, aber auch etlichen schreiend komischen Szenen. Ganz stark ist übrigens Devid Striesow in der Hauptrolle als Hape. So bleibt am Ende nur zu sagen: Jeder, der mal wieder Kurzweil mit Köpfchen will, sollte sich mit auf diese fesselnde Reise begeben. Ein Unterhaltungsfilm, um mal die Seele baumeln zu lassen. (Warner Home Video)

Zlatan - Ihr redet, ich spiele - Release: 3. Jun. 16
Zlatan Ibrahimović gehört ohne Frage zu den Ausnahmefußballern unserer Zeit. Auf dem Platz ist er ein Meisterkicker und zählt zu den polarisierenden Ballvirtuosen direkt neben Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi. Allerdings hat er wie kein anderer ein sehr spezielles Ego, was er auch ohne mit der Wimper zu zucken zeigt. Eine echte Type – da bedarf es natürlich auch einer Dokumentation zu. Diese gibt es nun mit dem exklusiven Biopic ‘Zlatan’. Das zeigt dabei das Gesamtpaket des bosnischstämmigen Wahlschweden. Von den Anfängen sowie seinem ersten Profivertrag bei Malmö FF 1999 über seine Stationen in den Niederlanden bei Ajax Amsterdam und in Italien bei Juventus Turin bis heute. Das war alles andere als ein einfacher Weg für den Kicker, dem man gerne Arroganz und Egoismus nachsagt. Diese Doku zeigt aber auch den Menschen Ibrahimović und lässt ihn natürlich in einigen tollen Interviews zu Wort kommen – genau so wie Wegbegleiter, Kritiker, Förderer und Rivalen. Man muss den Regisseuren dabei ein dickes Lob aussprechen, auch für die jahrzehntelange Begleitung, selbst in Zeiten, die nicht gut waren oder zu denen Zlatan noch kein Weltstar war. Das wurde nämlich grandios eingefangen, egal ob das Leben, die berufliche Laufbahn oder eben diese spezielle Persönlichkeit. Alles in allem gehört dieses Biopic zu den besten Sportdokumentationen und gewährt jedem Sport, Fußball- oder Zlatan-Fan einen tollen Einblick hinter die Kulissen des Superstars. (Alamode Film)