Der Herbst ist da – und somit auch die Zeit sich abends mit Kumpels oder der Frau auf die Couch zu donnern, um sich neue Streifen für das Heimkino anzusehen. In dieser Woche haben wir jede Menge Action und Spannung auf Lager. So geht Tom Hardy auf Freak-Jagd in einem der fulminantesten Action-Gewitter des Jahres mit bester Endzeitstimmung. Außerdem gibt es subtilen Oldschool-Horror mit bockfesselndem Grusel, da der böse schwarze Mann aus dem Bilderbuch nichts Gutes im Schilde führt. Zudem haben wir für euch richtig packende Martial-Arts-Action mit drei todbringenden Brüdern. Zu guter Letzt geht es etwas gediegener, aber nicht weniger spannend im neuen Tim-Burton-Streifen zu, wo Christoph Waltz mal wieder zeigt, was er für ein fantastischer Schauspieler ist. Hier kommen unsere DVD- sowie Blu-ray-Tipps der Woche!

FILMTIPP DER WOCHE:

Mad Max: Fury Road - Release: 17. Sep. 15
Wer dieses Endzeitgewitter bereits im Kino gesehen hat, der weiß, dass hier eine echte Actionwalze auf einen zukommt und das mit einem wahnsinnigen Tempo. Diese postapokalyptische Erfahrung kann man nun auch zu Hause per DVD oder Blu-ray machen. Der Action-Blockbuster, der zugleich der Auftakt zu einer neuen 'Mad Max'-Trilogie ist, zeigt vor allem, dass es auch ohne Mel Gibson geht. Tom Hardy füllt die großen Fußstapfen von Max Rockatansky nämlich voll aus und auch Hugh Keays-Byrne als Warlord Immortan Joe sowie Charlize Theron als Furiosa spielen stark auf. Nachfolgend der Plot in der Kurzfassung: Ex-Polizist Max ist ein Einzelkämpfer, der sich durch das Ödland kämpft. Mitten in dieser staubigen Welt gerät er in die Gefangenschaft des brutalen Warlords Immortan Joe und wird zum Sklaven. Doch in den Reihen des Tyrannen gibt es Menschen wie Joes Vertraute Furiosa, die der ganzen Barbarei sowie all dem Irrsinn entfliehen wollen. Max und ihr gelingt die Flucht und ein unfassbar bildgewaltiger Krieg zwischen der Freak-Armee Joes und den Abtrünnigen beginnt. Regisseur George Miller hat ohne überzogene Technik einen Action-D-Zug verfilmt, der einem keine Sekunde zum Luftschnappen lässt. Hier geht es Schlag auf Schlag, mächtig verrückt mit lauter Irren und Freaks, rasanten Nah- sowie Fernkämpfen, cooler Endzeitatmosphäre und totaler Spannung. Das ist beste Action-Unterhaltung über 120 Minuten – der neue Endzeitkultfilm! (Warner Home Video)

WEITERE FILMTIPPS:

Der Babadook - Release: 18. Sep. 15
Dass ein guter Horrorstreifen nicht mit roher Gewalt und blutüberströmten Szenen auskommen muss, um zu schocken oder gruseln, beweist 'Der Babadook' von Regisseurin Jennifer Kent. Ihr Spielfilmdebüt ist ein toller Beitrag für das dunkle Filmgenre, der mit Oldschool-Effekten für mächtig Stimmung sorgt. Es geht um Amelia, die sich seit dem Tod ihres Mannes in einer Krise befindet. Das scheint auch auf ihren sechsjährigen Sohn Samuel abgefärbt zu haben. Oder ist sein seltsames und teils aggressives Verhalten auf etwas anderes zurückzuführen? Schließlich gibt es da ein wirklich gruseliges Bilderbuch mit dem Namen „Mister Babadook“, aus dem Amelia ihrem Sohnemann vorlesen soll. In der Folge passieren immer mehr ungewöhnliche Dinge, die der Anfang für einen deftigen Horrortrip für Mutter und Sohn sind. Denn der Babadook ist schließlich kein netter Spielgefährte. Mit minimalen Mitteln hat Kent das Optimum aus der Story geholt. Hier wird mit den Urängsten des Menschen gespielt und das reicht vollkommen aus, um Gänsehaut zu erzeugen und kalte Schauer den Rücken hinunterzujagen. 'Der Babadook' ist ein kleines Meisterwerk mit seiner Mischung aus Psychodrama und Oldschool-Horror. Kurz: ein subtiler fesselnder Gruselfilm! (Capelight Pictures)

Brotherhood of Blades - Release: 18. Sep. 15
Willkommen zu einem epischen Martial-Arts-Actiondrama. Es beginnt im Jahre 627 – die Ming-Dynastie neigt sich dem Ende. Mittendrin stecken die drei Brüder Shen, Lu sowie Yin, die als Elite-Assassinen der kaiserlichen Garde ihre Schwerter zücken. Unter dem Befehl des neu eingesetzten Kaisers sollen sie alle Anhänger des ehemaligen Chefs der Geheimpolizei aufspüren und eliminieren. Doch recht schnell muss das Trio feststellen, dass sie nur Bauernopfer in einer gigantischen Verschwörung sind. Ab jetzt geht es nur noch ums Überleben. Dieses Martial-Arts-Spektakel punktet zuallererst mal mit dem spannenden Plot, der bis zum Finale ohne Einbrüche funktioniert. Darüber hinaus spricht die tolle Kameraarbeit für sich, die bildgewaltige Aufnahmen produziert. Diese geht von fantastischen Landschaftsaufnahmen über Kulissen bis hin zu stark choreografierten Fights und Schlachten. Dazu durchzieht den Streifen eine sehr intensive Stimmung – mit einem tollen Soundtrack. Richtig gut gefallen hat auch Chang Chen als Shen, den viele aus Filmen wie 'The Grandmaster' oder auch 'Red Cliff' kennen. Für Fans des Genres ist 'Brotherhood of Blades' wirklich packende Unterhaltung mit massig Action und Emotionen! (Ascot Elite/Edel)

Big Eyes - Release: 3. Sep. 15
Tim Burton ist wieder in der Filmlandschaft aufgetaucht und hat dieses Mal eine Geschichte im Schlepptau, die auf wahren Ereignissen basiert. Gespielt werden die beiden Hauptfiguren von Amy Adams und Christoph Waltz, die ein phänomenales Schauspiel abliefern. Alleine für dieses Duo gebühren dem Streifen Standing Ovations. Im Film geht es um die Mutter und Hobbymalerin Margaret, die den Kunstliebhaber Walter Keane kennenlernt. Er malt selbst und bei einer gemeinsamen Freiluftausstellung lernen sich beide kennen und lieben. Es dauert nicht lange, da steht die Heirat beider an. Walter liebt die Bilder seiner Frau, die Kinder mit überproportional großen Augen malt. Über Umwege schafft es Walter, diese Kunstwerke der Öffentlichkeit zu präsentieren und auch zu verkaufen. Ein wahrer Hype um Margrets Bilder beginnt mit Millionengewinnen. Doof nur, dass Walter die „Big Eyes“-Werke als seine eigenen ausgibt. Und so nimmt das Unheil mit dieser heftigen Lüge seinen Lauf! Es ist eine tragische Geschichte, die beim Zuschauer schnell zündet und uns an den Fernseher bannt. 'Big Eyes' ist ein unglaublich packendes Drama, das sich zu Beginn mit leisen Schritten vorstellt, um sich dann als Spannungsmonster zu entladen. Hier wird man mitgerissen bis zum Ende in einem rundum faszinierenden Streifen! Geheimtipp! (Studiocanal)