Weitere Filmtipps der Woche

BlacKkKlansman - VÖ: 21. Dez. 18
Was für ein irrwitziger Film zwischen Ku-Klux-Klan, Buddy-Cop-Klamauk und Politstreifen „BlacKkKlansman“ doch ist. Ein innovativer, außergewöhnlicher und grandios amüsanter Streifen, dessen ernster Tenor auf einer wahren Geschichte aus den 70er Jahren beruht. Dazu dieser Plot, in dem afroamerikanische Polizisten den Ku-Klux-Klan in Colorado infiltrierten. Das auf eine überaus humorvolle Art, die aber eine gewaltige Politikkritik-Keule schwingt.

Inszeniert wurde dieser Streifen von Spike Lee, der bereits mit Genrefilmen wie „Malcolm X“ Erfolge feierte. Ohne Frage, „BlacKkKlansman“ ist dabei so zeitgemäß, wie ein Film dieser Tage nur sein kann. Mittendrin befinden sich die Hollywood-Stars Adam Driver und John David Washington. Im Detail geht es um den jungen Ron Stallworth. Er wurde zum ersten afroamerikanischen Detektiv im Colorado Spring Police Department gewählt. Seine erste Mission: Er möchte den Ku-Klux-Klan infiltrieren.

Das schafft er ausschließlich mit Telefonaten und seinem kaukasischen Kollegen Flip Zimmerman, der sich für ihn ausgibt. Verrückt? Aber wirklich so geschehen. Allein diese Geschichte ist grandios und wurde ebenso genial verfilmt. Trotz des hohen Spaß- und Unterhaltungsgrades ist es ein tief politischer Film, eine wilde Achterbahnfahrt samt Satire-Kelle, der zudem eine Hommage an die Black-Power-Bewegung darstellt. Regisseur Spike Lee hat hier tolle Arbeit geleistet, ein schwieriges, düsteres Thema so schwungvoll, dynamisch und kurzweilig auf die Leinwand zu bringen.

Vor allem aber Denzel Washingtons Sohn, John David, sowie Adam Driver holzen hier mit brillanten Schauspielleistungen alles nieder. Sie sind am Ende auch der Hauptgrund dafür, dass der Streifen, der nicht immer eine grade Story-Linie zieht, dennoch so prächtig funktioniert. Spike Lee hat mit „BlacKkKlansman“ einen Film mit Kultpotenzial erschaffen, der mit Witz aber auch dem Vorschlaghammer dem Zuschauer das Rassistenthema vor Augen führt. Genial – beide Daumen hoch! (Universal Pictures)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: