Weitere Filmtipps der Woche

Abgeschnitten - VÖ: 29. Mai. 19
Freunde von besonders düsteren Psychothrillern aufgepasst, mit „Abgeschnitten“ bekommt ihr einen ganz starken Vertreter des Genres. Das aus deutschen Landen von Regisseur Christian Alvart („Antikörper“, „Dogs of Berlin“), der hier den gleichnamigen Roman von Sebastian Fitzek inszeniert hat. Alles beginnt mit Rechtsmediziner Paul Herzfeld, der bei einer Autopsie im Kopf der Leiche einen Zettel mit der Handynummer seiner Tochter Hannah findet.

Hannah ist entführt worden und der Kidnapper schickt Herzfeld auf eine wahnsinnige Jagd von Hinweis zu Hinweis, von Leiche zu Leiche. Als die Spur nach Helgoland deutet, bittet Herzfeld die junge Comiczeichnerin Linda um Hilfe, denn die Insel ist durch einen Sturm von der Außenwelt abgeschnitten. In der verlassenen Inselklinik stellt sich Linda, unterstützt von Hausmeister Ender, dem perfiden Spiel des Killers.

Dieser scheint ihr immer einen Schritt voraus zu sein – und hält auf dem Festland auch Herzfeld weiter in Atem. Immer tiefer verstricken sich die beiden in das Netz des Entführers. Und im Kampf um Hannahs Leben läuft ihnen die Zeit davon. Natürlich muss man ein paar Abstriche beim Plot machen in Bezug auf das Buch.

Davon abgesehen ist es Christian Alvart aber wirklich toll gelungen, aus der Vorlage einen mitreißend spannenden Psychothriller auf die Leinwand zu bannen. Zudem ist der Streifen mit unter anderen Moritz Bleibtreu, Jasna Fritzi Bauer, Fahri Yardim und Lars Eidinger klasse besetzt. Richtig cool ist auch die herrlich düstere Atmosphäre, die hier erzeugt wurde. Generell ist der Film überaus böse und besticht mit seiner groben Grundstimmung.

Hier bekommt man einige wirklich krasse Szenen zu sehen, definitiv nichts für seichte Gemüter. Allerdings wird „Abgeschnitten“ auch immer mal wieder durch pointierten Humor aufgelockert. Das alles über stolze 132 Minuten, die zu keiner Zeit Langeweile aufkommen lassen – auch, weil hier gute Twists eingebaut wurden. Sicherlich einer der besten deutschen Psychothriller der letzten Jahre, der hier mit Hochspannung von Anfang bis Ende überzeugt und noch weit nach dem Finale im Kopf hängenbleibt. Ein Muss für Thriller-Fans! (Warner Home Video)