In dieser Woche haben wir wieder ein paar tolle Funde im Heimkinobereich gemacht. Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten und ans Herz legen. So ist unser Highlight dieses Mal ein verdammt geiler Genremix aus Western und Horror. Und ja, das funktioniert richtig gut! Da gibt es echte Kerle, Wummen, Irre und Kannibalen. Richtig fetzig wird es mit einem rasanten Actionthriller, in dem Jean Reno eine knallharte Spezialeinheit anführt. Wer Thriller in Serie haben will, für den gibt es echte Detektive, bei denen die Grenzen von Gut und Böse auf üble Weise verschmelzen. Hier sind unsere DVD- und Blu-ray-Tipps der Woche!

FILMTIPP DER WOCHE:

Bone Tomahawk - Release: 21. Jan. 16
Unser Highlight ist dieses Mal ein wunderbarer Genremix, der euch auf seine ganz eigene Art fesselt. In 'Bone Tomahawk' werden nämlich Neo-Western und Horror in einen Topf geworfen und mit einer Prise Hollywoodgrößen wie Kurt Russell, Patrick Wilson, David Arquette und Sid Haig gesalzen. Es geht ins Jahr 1800, wo das Testosteron aus Cowboys noch so richtige Männer machte. Irgendwo an der Grenze zwischen Texas und Mexiko verschwinden die Bewohner eines kleinen Kaffs namens Bright Hope. Als auch die Frau des ansässigen Rinderbarons verschwindet, macht sich dieser mit Sheriff Franklin Hunt und seinem alternden Deputy Chicory auf die Suche nach der Ursache. Was sie vorfinden, gleicht der Hölle auf Erden – mit brutalen furchteinflößenden Gegnern. Thematisch pendelt sich der Film irgendwo zwischen 'Ravenous' und 'The Hills Have Eyes' ein. Dabei gelingt es diesem fesselnden Horror-Western perfekt, zwei so unterschiedliche Genres stimmig miteinander zu verbinden. Auch der starke Cast trägt hier zum Erfolg des Films bei, der toll im 70er-Jahre-Stil gehalten wurde. 'Bone Tomahawk' ist ein intensiver Streifen, rau, brutal und vor allem packend. Das alles mit einer eher gediegenen Gangart, was dem Film aber die perfekte Stimmung verleiht. Wir ziehen unseren Cowboyhut vor S. Craig Zahler und seinem tollen Regiedebüt! (Constantin Film)

WEITERE FILMTIPPS:

Antigang - Release: 29. Jan. 16
Die Franzosen zeigen mit 'Antigang' einmal mehr, dass man kein Hollywood für gute Filme braucht. Natürlich darf da Leon der Profi aka Jean Reno nicht fehlen. Er spielt in diesem actiongeladenen Thriller Serge Buren, der als Polizist in Frankreich Legendenstatus besitzt. Er führt eine Gruppe von jungen Beamten an, die als Spezialeinheit gegen Banden rund um Paris vorgeht. Das allerdings nicht immer mit legalen Mitteln. Ihre erfolgreiche Devise „Erst zuschlagen, dann fragen“ kommt beim neuen Chef gar nicht an, weshalb er die Truppe anmahnt, sich an die Gesetze zu halten. Buren und seine Jungs machen jedoch so weiter wie zuvor. Denn eine extrem gefährliche Gangsterbande terrorisiert Paris, was knallharte Verfolgung und Gegenmaßnamen von Buren verlangt. Jean Reno glänzt dabei als ergrauter Actionheld, doch auch seine bunte Truppe ungeselliger Jungpolizisten macht Laune. Zwar wirken manche Dialoge etwas gezogen, aber alles in allem bekommt man hier einen coolen Streifen mit krachender Action und richtig viel Spannung. Genau das Richtige für den feuchtfröhlichen Männerabend! (Universum Film)

True Detective Staffel 2 - Release: 28. Jan. 16
Die erste Staffel der ultradüsteren Thrillerserie mit Matthew McConaughey und Woody Harrelson als kongenialem Ermittlerduo wurde zurecht über den Klee gelobt. Nun ist die zweite Staffel für das Heimkino am Start mit einer neuen Story und Besetzung. Dieses Mal stehen Colin Farrell, Vince Vaughn, Rachel McAdams und Taylor Kitsch im Fokus der acht Episoden und spielen keinen Deut weniger extravagante, verschrobene und mit Geheimnissen durchtränkte Figuren. In der fiktiven Industriestadt Vinci in Kalifornien beginnt alles mit einem bizarren Tatort, wo alles nach einem Ritualmord ausschaut. Die Ermittlungen in diesem Fall bringen drei Polizeibeamte aus verschiedenen Städten zusammen. Durch den Fall versinkt das Trio immer tiefer in einem Sumpf aus Korruption, Verschwörung, Verrat und roher Gewalt. Staffel eins ist für viele immer noch unschlagbar – dabei kann man beide Staffeln nicht miteinander vergleichen, weil keine Verbindungen bestehen. Staffel zwei ist derweil ohne Frage extrem spannend, tiefgreifend und geht ihre eigenen Wege, um den Zuschauer in acht Episoden bei der Stange zu halten. Ein Grund dafür ist die Story, die sich langsam aufbaut und immer krasser entfaltet. Auch der Cast brilliert und setzt somit ein dickes Ausrufezeichen hinter eine weitere gute Staffel 'True Detective'! (Warner Home Video)