Weitere Filmtipps der Woche

Aus dem Nichts - VÖ: 09. Mai. 18
Wie aus dem Nichts ändert sich das Leben von Katja. Bis dato führte sie mit ihrem türkischen Ehemann und ihrem kleinen Sohn ein beschauliches Leben. Bis zu dem Tage, als ein Bombenanschlag ihre beiden Liebsten nimmt. Die Polizei ermittelt erst in der türkischen und kurdischen Szene, bis schließlich ein junges Pärchen Neonazis unter dringendem Tatverdacht verhaftet wird. Mit Entsetzen muss Katja mit ansehen, wie sie vor Gericht einen Freispruch erringen können. Jetzt hat die junge Frau nichts mehr zu verlieren und heftet sich an die Fährte der Mörder. Mit diesem deutschen Thriller meldete sich Filmemacher Fatih Akin zurück auf der großen Bühne. Und das mit einem sehr atmosphärischen, dramatischen Streifen, in dem Hollywoodstar Diane Kruger eine bewundernswerte Performance abliefert.

Völlig zu Recht strich „Aus dem Nichts“ den Golden Globe für den besten fremdsprachigen Film ein. Ein sehr nachdrücklicher Thriller, der einmal mehr zeigt, dass Deutschland eben nicht nur Komödien oder TV-Filme kann. Hinzu kommen die Aktualität und der Realismus in Zeiten der NSU-Morde sowie dem Aufstieg der Rechten in Deutschland. Darüber hinaus gefällt der Genremix aus sowohl Rache-Thriller als auch Drama und Gerichtsfilm. Das bringt reichlich Abwechslung und hält den Spannungsbogen aufrecht. Doch so gut der Plot und die Inszenierung auch sind, so müssen wir noch mal Diane Krüger hervorheben, die „Aus dem Nichts“ mit ihrem begnadet guten Schauspiel den Stempel aufdrückt. Man sollte nur keinen Actioner erwarten, denn das ist der Streifen zu keiner Zeit, sondern ein Spannungskoloss mit Thrill. (Warner Home Video)