Weitere Filmtipps der Woche

Sacrifice: Todesopfer - VÖ: 20. Apr. 17
Freunde von Mystery-Thrillern bekommen mit 'Sacrifice – Todesopfer' einen sehenswerten und top besetzten Genrevertreter geboten. Dafür geht es auf die Shetlandinseln, 150 Kilometer nordwestlich von Schottland. Dorthin zieht die New Yorker Chirurgin Tora Hamilton mit ihrem Mann Duncan. Duncan stammt von dort und will Tora an diesem idyllischen Ort ein beseelteres Leben bieten. Doch mit einem toten Pferd beginnt für sie ein echter Albtraum. Als Tora das Ross im Garten mit einem Bagger beerdigen will, stößt sie auf die Leiche einer jungen Frau, deren Körper mit eingeritzten Runen gezeichnet ist. Außerdem wurde ihr das Herz rausgeschnitten. Generell verhalten sich die meisten Bewohner des Dorfes mysteriös. Wiederholt wird Tara von Einwohnern der Insel gewarnt, nicht zu viele Fragen zu stellen. Sie lässt sich nicht aufhalten, und was sie entdeckt, ist nicht nur schockierend, sondern bringt sie in Lebensgefahr. Okay, die Geschichte ist alles andere als originell und stellenweise auch vorhersehbar. Aber es ist sehr atmosphärisch und spannend inszeniert. Dazu kommt der überzeugende Cast mit Radha Mitchell ('Silent Hill') in der Hauptrolle. 'Sacrifice – Todesopfer' ist in der Machart quasi die kleine Tochter des ungeschlagenen Genreklassikers 'The Wicker Man' und kann sich bei Genrefreunden unterm Strich als abendfüllender Mystery-Streifen behaupten. (Eurovideo)