Weitere Filmtipps der Woche

The Cloverfield Paradox - VÖ: 07. Feb. 19
Da sind wir wieder nach „Cloverfield“ und „10 Cloverfield Lane“ mit dem dritten Streifen im „Cloverfield“-Universum, die bekanntlich alle auf die eine oder andere Art und Weise zusammenhängen. J. J. Abrams präsentiert uns dieses Mal überaus düsteren SciFi-Horror, der von Julius Onah inszeniert wurde. Darum geht es: In fünf Jahren werden die Energieressourcen der Erde komplett erschöpft sein.

Im Orbit vor der Erde treibend, versuchen Wissenschaftler (darunter Daniel Brühl, Gugu Mbatha-Raw und Chris O'Dowd) auf einer Raumstation, die Energiekrise zu lösen. Ein riskantes Experiment mit dem Shepard-Teilchenbeschleuniger soll die Lösung bringen: Funktioniert es, wäre die Energiekrise gelöst! Doch etwas geht schief – die Wissenschaftler entdecken eine alternative Realität und kämpfen bald um ihr Leben.

Bereits auf Netflix konnte „The Cloverfield Paradox“ seine Fans sammeln und will es nun im Heimkino auf Blu-ray und DVD wiederholen. Was dafür spricht, ist der überzeugende Plot, der eine beklemmende Aura übergestreift bekommt. Wer allerdings nicht im „Cloverfield“-Universum zu Hause ist, könnte an der einen oder anderen Ecke inhaltlich hängenbleiben. Generell nimmt der Film Bezug auf die beiden Filme und verrät, was hinter den vorangegangenen Ereignissen steckt.

Dennoch ist das Thema bezüglich der parallelen Dimensionen äußerst faszinierend und spannend verpackt. Dazu der Horror-Einschlag – fertig ist ein neuer „Cloverfield“-Streifen, der die Reihe gelungen weiterführt. (Universal Pictures)