Weitere Filmtipps der Woche

The Deuce - Staffel 1 - VÖ: 22. Feb. 18
Willkommen zur Serie, die euch in die Tiefen der bezahlten Vögelei führt. Genauer gesagt gibt es jetzt die HBO-Serie „The Deuce“ für das Heimkino – und die zeigt euch den Aufstieg der Pornoindustrie in New York. Eine Porno-Drama-Serie … Das ist doch mal eine erfrischend andere Thematik im Vergleich zur Serienkonkurrenz. Die Hauptrollen belegen in „The Deuce“ Maggie Gyllenhaal und James Franco, der sogar eine Doppelrolle übernommen hat. Die achteilige Serie von den „The Wire“-Schöpfern David Simon und George Pelecanos führt euch nach New York, ins Jahr 1971. Im Zuge der langsamen Legalisierung der Pornografie soll der Times Square wieder „sauberer“ werden und im zwielichtigen Milieu der ansässigen Gangster, Zuhälter und Prostituierten aufgeräumt werden.

Für die Porno-Branche ist das ein gefundenes Fressen, denn was bislang heimlich unter dem Tresen verkauft wurde, kann offen gehandelt werden und verspricht, ein riesiges Business zu werden. Das wollen sich auch Vincent Martino und sein Zwillingsbruder Frankie nicht entgehen lassen. Der geschäftstüchtige Vincent arbeitet als Barkeeper in Doppelschichten, um den Lebensunterhalt seiner launischen Frau Andrea und ihrer Kinder finanzieren zu können, während sein kleinkrimineller Bruder Frankie ständig Spielschulden bei der Mafia hat. Die Prostituierte Candy, alleinstehende Mutter eines kleinen Sohnes, den sie in die Obhut ihrer Mutter gegeben hat, versucht sich ohne Zuhälter über Wasser zu halten und arbeitet als Darstellerin in Hardcore-Pornos. Alle drei, wie auch viele Bordsteinschwalben, Zuhälter und Mafiosi wittern das ganz große Geld – doch der Alltag im Milieu ist von Gewalt und Drogen geprägt und bald fordert auch der sich ausbreitende Aids-Virus erste Opfer.

„The Deuce“ macht Spaß, unterhält und fesselt. Das vor allem, weil diese Porno-Drama-Serie bis in die kleinste Nebenrolle perfekt besetzt ist. Erwartet nur hier keine harten Pornoszenen, da das auch nicht die Prämisse der Serie ist. Also gebt euch mit Softcore zufrieden und einer tollen Geschichte mit illustren Charakteren, die euch in für acht Folgen in den Bann ziehen werden. Sehr erfrischendes HBO-Serienformat! (Warner Home Video)