Weitere Filmtipps der Woche

Widows: Tödliche Witwen - VÖ: 02. Mai. 19
Freunde von unkonventionellen Thrillern kommen mit diesem Streifen von Regisseur Steve McQueen („12 Years A Slave“) sowie Bestsellerautorin Gillian Flynn („Gone Girl“) voll auf ihre Kosten. Es ist die Geschichte von vier Frauen, die nichts gemeinsam haben außer einer Schuld, die durch die kriminellen Machenschaften ihrer toten Ehemänner hinterlassen wurde.

Angesiedelt im heutigen Chicago, inmitten einer Zeit des Aufruhrs, bauen sich Spannungen auf, als Veronica, Alice, Linda und Belle ihr Schicksal in die eigene Hand nehmen und ein Komplott schmieden, um die Zukunft nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten. Was sich nach einem fast schon schablonenhaften Thriller anhört, ist in der Inszenierung ein fesselndes, überraschendes und tiefgängiges Unterfangen.

Kein Wunder, denn Regisseur McQueen ist bekannt dafür, gerne mit doppelten Böden, Anspielungen und Twists zu arbeiten. Das alles bekommt man bei diesem teils herrlich düsteren Streifen zu sehen. Also erwartet keinen schnöden Actioner, denn davon ist der Film meilenweit entfernt. Es ist ein Streifen mit Köpfchen um gesellschaftliche Ungerechtigkeit, Korruption seitens Politik und Polizei, Rassismus und Chauvinismus.

Dabei gibt es auch einiges an Action zu sehen, aber sie ist hier nicht der Hauptdarsteller. Es ist die interessant aufgezogene Geschichte von einem auf den ersten Blick ungleichen Frauenquartett. Stark sind zudem die dichte Atmosphäre und eben auch der Cast mit unter anderen Viola Davis, Colin Farrell, Elizabeth Debicki, Michelle Rodriguez, Robert Duvall und Liam Neeson. Wer also auf intelligente Thriller steht, die zum Nachdenken anregen und einem noch lange nach dem Abspann im Kopf herumspuken, sollte sich diese Witwen ins Heimkino einladen. (20th Century Fox)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: