Weitere Filmtipps der Woche

Renegades: Mission of Honor - VÖ: 07. Dez. 18
Navy SEALs und Schatzsuche, das muss ja in einem munteren Action-Abenteuer münden. Tut es auch, so zu sehen in „Renegades: Mission of Honor“. Wir schreiben das Jahr 1995 in Sarajevo: Eine Gruppe SEALs ist nicht gerade begeistert, als sie zu ihrem Boss zitiert und vorübergehend suspendiert wird. Zwar haben die fünf Männer den Auftrag der Nato, Kriegsverbrecher in Ex-Jugoslawien aufzuspüren und zu eliminieren, erfolgreich ausgeführt, aber bei ihrer Flucht mit dem Panzer waren sie alles andere als diskret.

Nun heißt es erstmal, sich die freie Zeit anderweitig zu vertreiben. Da hören sie von einem sagenhaften Goldschatz, der während des Zweiten Weltkriegs von den Nazis geraubt worden sein und seit Jahrzehnten auf dem Grund eines nahe gelegenen Sees liegen soll. Gemeinsam mit der Einheimischen Lara begeben sich die fünf Navy SEALs auf eigene Faust auf die Suche nach der millionenschweren Beute.

Bei ihren heimlichen Tauchgängen werden sie vom serbischen General Petrovic aufgespürt und merken schon bald, dass sie nicht die Einzigen sind, die es auf das versunkene Gold abgesehen haben. Willkommen zu einem überaus unterhaltsamen, explosiven Abenteuer-Action von den „96 Hours“- und „The Equalizer“-Machern. „Renegades: Mission of Honor“ ist ein wirklich kurzweiliger, abendfüllender Streifen mit reichlich Spannung und Spektakel.

Dazu gibt es einen coolen Cast mit Oscar-Gewinner J.K. Simmons, Sullivan Stapleton sowie Sylvia Hoeks. Erwartet aber bitte kein tiefschürfendes Drama. Es ist schlicht gut gemachtes Popcorn-Action-Kino im Abenteuergewand, der nur Spaß machen soll. Diese Aufgabe wird zu 100 Prozent erfüllt – also können Genrefans bei diesem Schatzjäger-Spektakel ohne Bedenken zuschlagen. Feuer frei! (Universum Film)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: