Weitere Filmtipps der Woche

Black 47 - VÖ: 06. Dez. 18
Für Freunde des Western-Films haben wir mit „Black 47“ einen ganz besonderen Genrevertreter an der Hand. Es handelt sich nämlich um einen irischen Western und dieser ist im positivsten Sinne wunderbar düster und knallhart geworden. Regisseur Lance Daly hat hier ein bildgewaltiges, wuchtiges Rachedrama erschaffen, das euch direkt ins Jahr 1847 zieht. Genauer gesagt nach Irland, wohin  Martin Feeney nach etlichen Jahren heimkehrt.

Schockiert muss Feeney feststellen, dass von seiner Heimat nichts mehr übrig ist. Jahrelang hat er für die Briten in Afghanistan gekämpft, jetzt sehen die Vertreter der Krone in seinem Land ungerührt zu, wie die Menschen verhungern. Die Kartoffelfäule zerstört ihre Lebensgrundlage. Wer seine Pacht nicht mehr zahlen kann, wird verjagt und sein Haus unbewohnbar gemacht. Auch Feeneys Familie fiel dem Terror zum Opfer – Mutter verhungert, der Bruder gehängt, der Neffe niedergeschossen, Schwägerin und Nichte erfroren – Feeney hat nichts mehr.

Der Ex-Soldat packt sein Gewehr und beginnt, sich durch die britische Besatzungshierarchie zu metzeln. Es ist Zahltag! Hut ab vor Regisseur Lance Daly, was er hier auf die Leinwand gezaubert hat, ist auf der einen Seite so unfassbar bedrückend und auf der anderen Seite überaus spannend und emotional mitreißend inszeniert. Das düstere Setting passt, wie auch die gewählte Finsteroptik. Überzeugend sind hier diese wirklich bildgewaltigen historischen Kulissen sowie die immer wieder aufgegriffenen Motive klassischer Italo-Western.

Positiv fällt auch der gewählte Cast mit James Frechville, Hugo Weaving, Stephen Rea, Jim Broadbent oder Freddie Fox ins Gewicht. „Black 47“ ist eine schonungslose Western-Wucht über das dunkelste Kapitel der irischen Geschichte, spannend und nachdenklich. Mehr als ein Geheimtipp, der euch noch lange im Kopf herumgeistern wird. Stark! (Ascot Elite)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: