Weitere Filmtipps der Woche

Passengers - VÖ: 11. Mai. 17
„Der Weltraum, unendliche Weiten.“ Das wussten schon die Passagiere der Enterprise. In diesem Science-Fiction-Drama begeben sich 5.000 Menschen in eben diese galaktischen Weiten, auf einen 100-jährigen Flug durchs All. Ihr Ziel ist eine weit entfernte Kolonie, in die die Erdlinge umsiedeln wollen. Damit sie dort auch lebend ankommen, werden sie in einen künstlichen Tiefschlaf gesetzt. Doof nur, wenn man zu früh aufwacht. Genau das passiert Jim, der nun auf dem riesigen Raumschiff Avalon ein Problem hat. Ein neues Leben auf einem anderen Planeten scheint sich in Luft aufgelöst zu haben: Denn wenn das Raumschiff dort ankommt, ist er tot. Was also tun? Über ein Jahr sucht er nach einer Lösung, doch die Einsamkeit macht ihn fertig, weshalb er sich zu einer folgenschweren Entscheidung durchringt: Er weckt die hübsche Passagierin Aurora auf. Zu zweit müssen sie sich der Aussicht stellen, dass sie den Rest ihres Lebens an Bord verbringen werden. Als es dann noch schwerwiegende technische Probleme an Bord gibt, die alle Menschen auf dem Schiff bedrohen, wird die Lage sicher nicht besser. Willkommen zu 'Passengers', der definitiv zu Unrecht als lasche Romanze abgeschrieben wurde. Dieser Film ist ein mitreißendes Science-Fiction-Abenteuer mit einem frischen Plot, beeindruckenden Effekten und vor allem einer sehr dichten Atmosphäre. Dieser erstklassige Space-Trip gepaart mit Katastrophenfilm und nachdenklicher Romantik weiß als Gesamtkonzept zu überzeugen. Ein Film, der zudem ordentlich Tiefgang besitzt und zum Nachdenken anregt. Auf hohem Niveau mit fesselnder Spannung sowie einem perfekt gecasteten Paar – Chris Pratt ('Guardians of the Galays') und Jennifer Lawrence ('Die Tribute von Panem')! Absolute Empfehlung für jeden Scifi-Fan! (Sony Pictures)