Weitere Filmtipps der Woche

Die versunkene Stadt Z - VÖ: 17. Aug. 17
Wenn man sich das Genre des Abenteuerfilms anschaut, haben die meisten wohl die ‚Indiana Jones’-Reihe vor Augen. Mit ‚Die versunkene Stadt Z’ gibt es nun ein neues Abenteuerepos für das Heimkino, das allerdings komplett anders geartet ist als die fulminante Action der Indy-Filme. Basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von David Grann erzählt der Streifen die wahre Geschichte des britischen Forschers Percival Fawcett. Das äußerst bildgewaltig und tiefgründig, was zu einem 141-minütigen Denkmal für den Entdeckergeist mutiert. Ein starker Film, der den Abenteuerspirit lebt – ohne auf das Action-Pedal zu drücken oder Szenen mit Witz zu füllen. Wer also einen neuen Indiana Jones erwartet, ist hier völlig falsch. Wie bereits erwähnt, geht es um Percy Fawcett. Er ist ein hervorragender Soldat, unerschrocken und abenteuerlustig. Als die Royal Geographical Society sich an ihn wendet, eine heikle kartografische Mission an der Grenze von Bolivien durchzuführen, sieht er eine Chance, sich verbessern zu können und nimmt sie an, auch wenn es bedeutet, zwei Jahre von seiner Familie getrennt zu sein. Im Dschungel entdeckt er Artefakte, vermutet eine Hochkultur, die er aufspüren will. Der Entdeckergeist ist entfacht und lässt ihn zeitlebens nicht mehr los. Zusammen mit den Produzenten von ‚12 Years a Slave’ und ‚Moonlight’ hat Regisseur James Gray (‚The Immigrant’) einen packenden Streifen inszeniert, der von seinen starken Bildern und dem brillant besetzten Cast mit Sons of Anarchy-Star Charlie Hunnam, Sienna Miller, Tom Holland sowie Robert Pattinson lebt. ‚Die versunkene Stadt Z’ entführt euch in ein fesselndes Abenteuer mit einer intensiven Atmosphäre und hoher Authentizität. Ein Muss für jeden Genrefan! (Studiocanal)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: