Mit „Dumbo“ kündigt sich die nächste Realfilm-Umsetzung eines Disney-Zeichentrickklassikers an. Diesmal aus der Feder von Starregisseur Tim Burton. Keine schlechte Idee, liegen die Abenteuer des fliegenden Elefanten mit den gewaltigen Ohren doch schon viele Jahrzehnte zurück. Bei der Sichtung des Trailers wird vor allem eines klar: Disney ist es gelungen, einen ohnehin schon traurigen Film noch ergreifender zu machen.

Im Film wird die klassische Geschichte neu interpretiert: Zirkusbesitzer Max Medici (Danny DeVito) gibt einen neugeborenen Elefanten namens Dumbo in die Obhut des früheren Stars Holt Farrier (Colin Farrell) und seiner Kinder Milly und Joe. Durch seine riesigen Ohren wird das kleine Tier im Zirkus zum Gespött der Besucher. Doch dann findet die kleine Familie heraus, dass der Elefant mit diesen Ohren fliegen kann – und der Zirkus feiert ein Comeback.

Doch genau dieser Erfolg lockt den Unternehmer V. A. Vandevere (Michael Keaton) an, der Dumbo für seine neueste Show anheuert. Hinter dem Unternehmen des gerissenen Geschäftsmannes tun sich jedoch Abgründe auf, wie Holt feststellen muss. Dass Dumbo dabei seiner Mutter entrissen wird, tut sein Übriges … Allein der Trailer drückt bereits mächtig auf die Tränendrüse, bei Tim Burtons finalem Film dürfte das kaum anders sein.

„Dumbo“ läuft am 4. April 2019 in den deutschen Kinos an.