„Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ – Blu-ray-Kritik – Mit dem nächsten Streifen der Phase 4 des Marvel Cinematic Universe (MCU) liefert Doctor Strange in seinem zweiten Film überaus unterhaltsames Blockbuster-Kino. In „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ geht der Zuschauer mit Marvels bekanntestem Zauberer auf einen wilden Trip durch das ausgelöste Chaos im titelgebenden Multiversum der Superhelden.

Denn das Universum ist nach dem, was Doctor Strange für Peter Parker getan hat, aus den Fugen geraten. Mitten in diesem herrschenden Chaos muss der mächtigste Magier des Kosmos, gemeinsam mit seinem Freund Wong und Wanda Maximoff, aka Scarlet Witch, einem mysteriösen neuen Widersacher entgegentreten, um das Ende aller Dimensionen zu verhindern.

Düster & okkult

„Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ zelebriert dabei ein Marvel-Abenteuer, das herrlich abgefahrenes Popcorn-Kino auf Blockbuster-Niveau abfeuert, was auch an dem cool inszenierten Ritt durch das Multiversum liegt. Hierbei wird das Tempo von Anfang bis Ende hochgehalten und das immerhin rund zwei Stunden lang. Obendrauf gibt es eine perfekte Dosis schwarzen Humor und stellenweise einen wahren Bilderkrieg.

Das macht ebenso viel Laune wie die Tatsache, dass dank Regisseur Sam Raimi bei „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ eine stimmungsvolle Düsterkeit mitschwingt und der Film obendrein eine Prise Okkultismus abbekommen hat. Alleine dies grenzt „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ schon merklich vom Rest der Marvel-Streifen gelungen ab. Zudem gibt es packende Superhelden-Action und etliche coole Charaktere, die dem Streifen mit noch mehr Energie und Tiefe verleihen.

Befreiungsschlag und Entledigung alter Marvel-Ketten

Darüber hinaus punktet auch „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ mit einem guten Cast, allen voran einmal mehr mit Benedict Cumberbatch als Dr. Strange sowie einer starken und vielschichtigen Antagonistin mit Elizabeth Olsen als Scarlet Witch alias Wanda Maximoff. Alles in allem fühlt sich „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ wie der große Befreiungsschlag im teils doch sehr eingefahrenen filmischen Marvel-Kosmos an.

Doch da dieser Streifen ein paar Dinge anders macht, wird eben dies einigen hartgesottenen Marvel-Jüngern nicht gefallen. Allerdings hat das MCU genau einen Film mit dieser Machart gebraucht, um sich alter Ketten zu entledigen. Kurzum, „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ ist ein fesselndes wie überaus unterhaltsames Filmerlebnis, das die Vorfreude auf kommende Marvel-Streifen immens anfeuert.

Zusätzliches Material rund um „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ gibt es dann noch mit dem Bonusmaterial der Blu-ray sowie den 4K UHD Blu-ray Editionen. Denn neben sehr amüsanten Outtakes, befinden sich auch drei interessante Featurettes auf der Disc. Hierbei blickt die Film-Crew unter anderem auf all die Details rund um den neuen Charakter America Chavez sowie auf ihre Wurzeln in der Comicvorlage. Darüber hinaus gehören zusätzliche Szenen und der Audiokommentar zum Bonusmaterial.

“Doctor Strange in the Multiverse of Madness” (Disney) – VÖ: 28. Jul. 22 auf DVD, Blu-ray und 4K UHD im limitierten Steelbook