„Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“: Amazon Prime verrät Teaser-Trailer, Termin und Namen der Serie – Ein brandneuer Teaser wurde für die kommende Serie im Mittelerde-Universum veröffentlicht. Amazon Prime offenbarte dabei den Namen des kommenden Formats: „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“. Amazon-Gründer Jeff Bezos verriet dabei auf seinem Twitter-Profil gleich noch das Ausstrahlungsdatum.

Bezos zufolge wird es am 2. September so weit sein. Wörtlich schrieb er: „Kommt noch am 2. September dieses Jahr. Ich kann kaum erwarten, dass ihr sie zu sehen bekommt.“ Der Teaser zu „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ gibt wenig preis außer den glühenden Metallguss für das Schmieden der Ringe, den wir auch aus der klassischen Filmtrilogie kennen. Das glühende Metall rinnt durch den vernebelten Hintergrund, wird mit Wasser abgekühlt – so prangen die Lettern des Namens der Serie am Ende.

Währenddessen röhrt ein epischer orchestraler Sound.

Details zur Handlung gibt der Teaser nicht preis – wohl aber der darunterliegende Text. Der verkündet, dass die neue Serie der Amazon Studios die Legenden des Zweiten Zeitalters Mittelerdes ins Zentrum rücken wird – Tausende Jahre bevor „Der Hobbit“ und „Der Herr der Ringe“ spielen. In diesem mythischen Zeitalter sollen wir den Aufstieg und Fall von Königreichen bezeugen, die Prüfungen von Helden und die Geburt des größten Bösewichts Tolkiens.

Dabei soll das Format „in einer Zeit des relativen Friedens beginnen“ und einem „Ensemble von bekannten und neuen Charakteren“ folgen. Diese stellen sich gegen den Aufstieg des Bösen in der Welt. Den Zuschauer erwarten dabei Ausflüge in die majestätischen Wälder der Elfenhauptstadt Lindon, wir sollen das „atemberaubende Inselreich Númenor“ sowie entlegene Winkel der Weltkarte zu Gesicht bekommen, heißt es.

Die beiden Showrunner J.D. Payne und Patrick McKay sprechen gar vom „Abenteuer eines Lebens“, welches sie bei den Aufnahmen der Serie und dem „Leben und Atmen von Mittelerde“ empfanden. Vollmundige Worte zu einem vollmundigen Preis: Amazon hat sich die Serie immerhin rund eine Milliarde US-Dollar kosten lassen – laut einem Bericht von „The Hollywood Reporter“ entfielen für die gewaltigen Sets, Kostüme und Effekte bereits 465 Millionen davon auf die erste Staffel.

In 240 Ländern wird die Serie auf Amazon Prime gestreamt – und in nahezu allen davon ab Tag eins verfügbar sein. Man darf gespannt sein, wie sich „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ letztlich schlägt und ob das Format den Vorschusslorbeeren und dem Hype gerecht werden kann. Am 2. September weiß der Zuschauer mehr. Schon jetzt dürfte feststehen, dass es bis dato keine größere, teurere Eventserie gab.

Quelle: ladbible.com