Es war eine Sensationsmeldung, als Amazon im letzten Jahr bekanntgab, die Rechte am „Der Herr der Ringe“-Universum für eine Rekordsumme erworben zu haben und aus dem Stoff eine Serie machen zu wollen. Doch seitdem wurde es ruhiger um das Projekt. Bis jetzt. Denn das offizielle Twitter-Konto zur Serie veröffentlichte einen Tweet, der einen möglichen Zeitraum nahelegen könnte, wann die Serie im Kanon der Bücher einzuordnen ist.

Fans wollen in dem Posting einen Hinweis erkannt haben, dass die Serie ein Prequel zur Original-Trilogie werden könnte, angesiedelt im Zweiten Zeitalter von Mittelerde, noch während Sauron die Ringe schmiedet. „Sieben den Zwergenherrschern in ihren Hallen aus Stein“, dazu ein Foto einer Mittelerde-Karte, mehr zeigt die kryptische Twitter-Botschaft nicht. Ein direkter Bezug auf den Meister-Ring wie im Buch:

„Drei Ringe den Elbenkönigen hoch im Licht,
Sieben den Zwergenherrschern in ihren Hallen aus Stein,
Den Sterblichen, ewig dem Tode verfallen, neun,
Einer dem Dunklen Herrn auf dunklem Thron
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.“

Ein Fan schrieb: „Am besten wäre es wohl, wenn die Serie in der Mitte des bzw. im späten Zweiten Zeitalter stattfinden würde, wenn die Ringe zuerst geschmiedet werden und Sauron an die Macht gelangt. Die Serie könnte dort enden, wo die Filme beginnen.“ Besonders ein Detail der Karte liefert dabei Material für Spekulationen unter den Tolkien-Jüngern, das ein anderer Twitter-Nutzer auf den Punkt brachte:

„Calenardhon wird anstelle des Namens Rohan verwendet. Dies ist eine interessante Verwendung, die entweder bedeutet, dass die Karte von den Menschen von Gondor (oder den Dúnedain im Norden) gemacht wurde oder alternativ vor der Gründung von Rohan (Rohan war nur eine Provinz).“ Dies führt diesen Kenner Mittelerdes zu begeisterten Spekulationen:

„Ist es möglich, dass wir die legendäre Schlacht zwischen den Männern von Gondor, den Männern von Eorl (dem ersten Rohirrim) und den Balchoth des Ostens erleben? Die Gründung von Rohan? Den Eid von Eorl!? Vielleicht“, schreibt der Nutzer weiter. Wir dürfen gespannt sein, ob der Fan Recht behält, wenn Amazon irgendwann die erste der geplanten fünf Staffeln zur „Der Herr der Ringe“-Serie veröffentlicht.

Quelle: ladbible.com