Wenn man es im Leben zu weit gebracht hat, kann man umso tiefer fallen. Das hat auch Ex-„Baywatch“-Star David Hasselhoff am eigenen Leib erfahren, Alkoholsucht inklusive.

Mit seinem Ohrwurm „Thirsty for Love“ mit dem er Eiskaffee von Cumberland Farms bewirbt, meldete sich der Schauspieler und Sänger mit einem herrlich selbstironischen Video zurück. Nun stattet er den Big-Brother-Kandidaten einen Besuch ab – mit dabei ein Stück der Berliner Mauer, welches extra für ihn nachgebaut wurde.

So wurde the Hoff angeblich eine hohe fünfstellige Gage geboten. Dafür macht man sich neben den Promi-Kandidaten doch gerne zum Horst. Solange er nicht betrunken auf dem Boden Cheeseburger vertilgt, sind Zuschauer und Insassen zumindest sicher.

Zu den Promi-Kandidaten zählen unter anderem Martin Semmelrogge, Ex-No-Angel Lucy und „Mini-Playback-Show“-Moderatorin Marijke Amado, die zuletzt bei Let‘s Dance auftrat.

Hoffen wir für David Hasselhoff, dass er es unbeschadet aus dem mit 70 Überwachungskameras ausgestatteten SAT.1-Big-Brother-Container herausschafft.

Foto: Helga Esteb / Shutterstock.com |

Quelle: Bild