Bier ist das schönste Getränk auf der Welt. Durch das goldene Gebräu werden Freundschaften geschlossen, vertieft oder es öffnen sich ganz andere Türen. Dies weiß auch der Schauspieler und „Californication“-Star David Duchovny, den man auch Anfang der 90er als Agent Fox Mulder in „Akte X“ gesehen hat, der nun in einem Werbespot für russisches Bier auftaucht.

In dem Werbespot geht es jedoch weniger um das Bier an sich, als vielmehr darum, auf was man als Russe doch nicht alles stolz sein kann. Duchovnys Vorfahren stammen zwar aus der Ukraine und aus Polen, mit Russland selbst hat der US-Amerikaner jedoch weniger am Hut. Trotzdem spielt er in dem Spot mit dem Gedanken „Was wäre, wenn …“. Was wäre, wenn er in Russland geboren und aufgewachsen wäre? Er sieht sich als Ballett-Choreograph, als Kosmonaut oder als Eishockeyspieler. Klar, dass der Clip in den gegenwärtigen Zeiten für Aufruhr sorgt und Duchovny bereits starke Kritik für seine Beteiligung einstecken durfte.

Übrigens: Seinen ersten Auftritt hatte Duchovny in einem Werbespot für Löwenbräu-Bier. Scheint so als würde sich der Kreis schließen.