Am vergangenen Freitag, den 23. August 2013 erschien das Sequel zum Überraschungs-Horror „Haus der Dämonen“ (The Haunting in Connecticut) auf Blu-ray, DVD und Video on Demand. Im zweiten Teil schickt Regisseur Tom Elkins (Apparition - Dunkle Erscheinung) eine Familie nach Georgia.

Kurzinhalt:

Andy (Chad Michael Murray) zieht mit seiner Frau Lisa (Abigail Spencer) und seiner Tochter Heidi (Emily Alyn Lind) in seine alte Heimat Georgia. Die kleine Heidi leidet seit jeher an Geistererscheinungen und dunklen Visionen. In der Abgeschiedenheit will die kleine Familie endlich zur Ruhe kommen. Doch ihr neues Zuhause birgt eine dunkle Geschichte und schnell merken sie, dass sie in dem alten Haus nicht alleine sind ….

Nun, die Geschichte rund um Geister und eine Familie in Angst, ist keine Innovation und wurde schon gefühlte hundert Mal erzählt. Aber was „Das Haus der Dämonen 2“ von der Masse abhebt, ist seine recht ruhige Gangart, die mehr einem Drama als einem Grusler oder Horror-Schocker nahekommt. Der Film lebt von seinen gut aufspielenden Akteuren und dem Blick auf die Familie, deren Zwist und Probleme untereinander in den Fokus geraten. Dazu gibt es einige gruselige Szenen und einen düsteres Set.

Das alles wurde stimmig zusammengefügt und bietet gute Unterhaltung als auch Spannung. Wobei „Das Haus der Dämonen 2“ nun keine Explosion an Gruselmomenten bietet und zudem keine Überraschungen offenbart. Durch seine andere Blickrichtung im Plot ist dieser Streifen dennoch nicht als Standardkost anzusehen. Wer also auf der Suche nach etwas Düsterem ist, womit man sich den Abend füllen möchte, kann durchaus zu diesem gelungenen Film greifen.