Corona-Krise: Kinos öffnen wieder, was zu beachten ist – Seit Anfang November 2020 mussten Cineasten aufgrund der Schließungen aller Kinos in Deutschland in die Röhre schauen. Da die Coronazahlen sinken und die Impfkampagne immer weiter vorangetrieben wird, dürfen jetzt endlich auch Kinos in Deutschland wieder ihre Pforten öffnen.

Während die Kino- und Verleihverbände bundesweit eine einheitliche Öffnung bis zum 01. Juli 2021 fordern, öffnen die ersten Kinos bereits ab dem 17. Juni 2021. Filmfans können sich also schon mal bereit machen, denn es stehen in diesem Jahr etliche Blockbuster in den Startlöchern. Unter anderen sind das „Fast & Furious 9“, „Godzilla vs. Kong“, „Avatar 2“ „The Batman“, „Matrix 4“, „Mission: Impossible 7“ oder „Conjuring 3: Im Bann des Teufels“.

Das ist zu beachten – aktuelle Regeln

Doch was ist zu beachten, wenn man sich entschließt, endlich wieder ins Kino zu gehen? Die Lichtspielhäuser sehen vor, dass zum Start der Öffnungen alle Besucher einen Nachweis benötigen. Darüber, ob sie entweder getestet, geimpft oder eben genesen sind. Je nach Standort können die exakten Bestimmungen aber abweichen.

Daher ist es ratsam, die Webseiten der lokalen Kinos zu besuchen, um die genauen Voraussetzungen und Regeln für den Besuch zu erfahren. Bezüglich einer Maskenpflicht im Kino wird es vielerorts so sein, dass dort, wo die Mindestabstände von 1,5 Metern nicht gesichert werden können, eine Maske getragen werden muss.

Am Sitzplatz können die Masken abgenommen werden

Zumindest an den Kassen, im Foyer oder den sanitären Anlagen. Auf den Sitzplätzen wird dies allerdings je nach örtlicher Inzidenz nicht nötig sein. So ließen die Kinos von UCI verlauten: „Am Sitzplatz können die Masken abgenommen werden. (Abhängig von den lokalen behördlichen Vorgaben ggf. auch am Sitzplatz und ggf. Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2-Maske. Bitte hierzu die lokalen Facebook- und Website-Einträge prüfen.)“

Da die Maskenpflicht aber weiterhin Ländersache ist, kann das dennoch je nach Bundesland stark variieren. So gilt zurzeit in Hamburg, Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern eine Maskenpflicht auch am eigenen Platz.

Mit Freunden ins Kino

In den Kinos in Berlin, Schleswig-Holstein und Niedersachsen benötigt man hingegen keine Maske am Sitzplatz. Auch ob man mit Freunden oder einer größeren Gruppe wieder in Kinos gehen kann, hängt weiterhin von den Inzidenzen ab. Aktuell dürfen sich wieder Gruppen aus unterschiedlichen Haushalten von bis zu zehn Personen treffen.

Am Ende des Tages ist nach Meinung des Verfassers aber egal, ob nun mit Maske oder ohne. Viel wichtiger ist es doch, endlich wieder ins Kino gehen zu können, um sich aktuelle und kommende Blockbuster zu Cola und Popcorn anzusehen. Ein weiterer Schritt in Richtung gewohnter Normalität … Film ab!

Zum Weiterlesen

Quelle: focus.de