Es gab in der Geschichte des Horrorfilms immer mal wieder Produktionen, wo es am Set nicht mit rechten Dingen zuging und sich mysteriöse, gruslige Ereignisse ereigneten. Da erinnern wir uns nur an „Poltergeist“, wo während der Dreharbeiten sogar Darsteller starben. Ähnlich schaurige Vorfälle scheint es auch beim Dreh des bejubelten Horror-Franchise „Conjuring“ gegeben zu haben, hier entstand nach dem riesigen Erfolg gar ein echtes „Conjuring“-Universum. Die Beteiligten der „Conjuring“-Produktion berichteten nun von diversen unheimlichen Begebenheiten. Da scheint der Horror des Films auch auf das echte Leben der Crew sowie Darsteller übergegriffen zu haben.

In einem Interview mit dem Collider verriet Hauptdarstellerin Vera Farminga, dass sie während der gesamten Dreharbeiten jede Nacht zwischen drei und vier Uhr morgens wach wurde und generell unter Schlafstörungen litt. Nicht nur in Horrorfilmen, sondern auch im menschlichen Aberglauben ist diese Zeit die typische Geisterstunde. Gruslig ist auch, dass die Hexe im Film zu genau dieser Stunde stirbt. Natürlich mag es dafür ganz logische und natürliche Erklärungen geben. Allerdings schaut das bei Kinderdarstellerin Joey King noch mal anders aus. Sie spielte im Film Christine Perron und übte in dieser Rolle keinerlei Stunts aus, noch tat sie Dinge, bei denen man sich hätte verletzten konnte. Dennoch tauchten bei ihr während der Dreharbeiten plötzlich blaue Flecken am ganzen Körper auf. Deren Herkunft ist bis heute unerklärt und bleibt ein Mysterium.

Auch die Ehefrau von Autor Carey Hayes, die wohlgemerkt nicht am Set tätig war, bemerkte seltsame Dinge in ihrer Privatwohnung – unerklärliche Wasserspuren etwa. Weiter geht es auch beim Dreh von „Conjuring 2“, bei dem die gesamte Filmcrew von unheimlichen Geräuschen beunruhigt wurde. Zudem tauchten Bilder des Drehs auf Laptops und Handys auf – ohne Zutun der anwesenden Personen. Sicherlich kann das alles wunderbarer Hokus sein, aber selbstverständlich auch Streiche der Crew oder reine Marketing-Gags. Auf der anderen Seite ist es doch grandios für jeden Horror-Fan, wenn solche Gruselgeschichten rund um derartige Filme geistern, egal ob nun wahr oder nicht.

Quelle: kino.de