Jetzt müssen alle Fans von Sylvester Stallone und seinem Action-Klassiker „Cliffhanger“ stark sein. Denn der Kultfilm aus dem Jahre 1993 von Renny Harlin („Stirb Langsam 2“) ist das nächste Opfer der Remake-Welle. Als wäre das nicht schon unnötig genug, wird das Ganze auch noch auf Links gedreht. Heißt, die Hauptrollen werden durch Frauen besetzt. Ihr kennt den Grund, daher sagen wir dazu nichts. Und nein, nichts gegen Frauen, um Herrgottswillen.

Aber „Cliffhänger“ ist nun mal ein von Testosteron durchtränkter Actioner, der so bleiben sollte, weshalb ihn Millionen Fans feiern … Männer wie Frauen. Okay, zurück zum „Cliffhanger“-Remake, dessen Verwirklichung nun vom Branchenmagazin „Deadline „exklusiv bestätigt wurde. Das Drehbuch stammt übrigens von Sascha Penn („Creed 2“) und produziert wird das Ganze von „Fast & Furious“-Macher Neal H. Moritz.

Auf dem Regiestuhl hat für „Cliffhanger“ Filmemacherin Ana Lily Amirpour („The Bad Batch“, „A Girl Walks Home Alone At Night“) Platz genommen. Leider gibt es dazu keine weiteren Infos, eben nur, dass die frühere Rolle von Sylvester Stallone nun mit einer Schauspielerin besetzt werden wird. Warum auch immer das sein muss … man hat gesehen, dass die Welt – Frauen wie Männer – derartige Versuche ablehnt, siehe die vergangene Frauenversion von „Ghostbusters“.

Wir halten euch jedenfalls auf dem Laufenden. Bis dahin schaut euch doch noch mal Stallone im Hochgebirge an. Da ist Sly wunderbar in die Vollen gegangen und hat uns beste Gebirgs-Action geliefert, als er sich mit einer Gruppe von Gangstern angelegt hat, die in den Rocky Mountains nach einem Koffer voller Geld gesucht hatten…