Nachdem „Man of Steel“ trotz einiger schlechter Kritiken in den USA und auch in Deutschland erfolgreich in den Kinos anlief, verdichteten sich die Gerüchte um einen möglichen „Justice League“-Film.

Die Justice League ist DC Comics Pendant zu Marvels Superheldentruppe Avengers. Zu der Liga zählt neben Superman, Green Lantern und Wonder Woman auch der dunkle Ritter Batman.

Um den aufkeimenden Spekulationen zu trotzen, äußerte sich jetzt Batman-Darsteller Christian Bale in einem Interview mit Entertainment Weekly zu einer möglichen Beteiligung. Er hält einen Justice-League-Film für durchaus möglich. Jedoch ohne ihn in der Hauptrolle.

Der 39-jährige Brite schloss nämlich zu 100 Prozent aus, dass er sich noch einmal den schwarzen Anzug anziehen und Gotham City schützen werde. Bale habe auch kein Problem damit, wenn sich jemand anders das Batman-Kostüm überstreife, da der Kelch schon seit Jahrzehnten von einem Schauspieler an den nächsten weitergereicht wird.

Foto: s_bukley / Shutterstock.com |

Quelle: n-tv