Viele werden sich noch dran erinnern oder mindestens davon gehört haben, als es damals am 26. April 1986 in der Ukraine zur Nuklearkatastrophe im Kernkraftwerk Tschernobyl kam. Ein Reaktorunglück, das die Welt veränderte und dessen Folgen bis heute noch spürbar sind. Schließlich war es der größte anzunehmende Unfall (GAU), den es in einem Kernkraftwerk geben kann und der in kürzester Zeit zu einem Super-GAU mutierte – also der Kontamination der Umwelt.

Mit dem fünfteiligen „Chernobyl“ bringt HBO bald eine Miniserie an den Start, die euch mitten hinein in diese Nuklearkatastrophe reißt. Was euch erwartet, könnt ihr jetzt im frisch veröffentlichten Trailer sehen. Die Katastrophen-Serie „Chernobyl“ ist hierbei die erste gemeinsame Produktion von HBO und Sky und ist mit Jared Harris, Stellan Skarsgård sowie Emily Watson hochkarätig besetzt.

Die Miniserie behandelt dabei vor allem die verheerenden Folgen des Unglücks. Im Detail: Der Chemiker Valery Legasov soll im Auftrag des Kremls das Unglück im ukrainischen Tschernobyl aufklären und wird dafür in das kontaminierte Gebiet geschickt. Der Vorsitzende des Ministeriums für Erdöl und Energie, Boris Shcherbina, soll ihm dabei helfen.

Zunächst ist beiden Ermittlern aufgrund von Desinformation und Unwissen nicht klar, wie gigantisch die Katastrophe wirklich ist. Das Leid der Menschen und der Grad der Zerstörung treffen sie dann aber wie ein Schlag. Die Physikerin Ulana Khomyuk soll herausfinden, wie es im Kernkraftwerk überhaupt zum Unfall kommen konnte. Doch nicht alle Beteiligten wollen, dass bekannt wird, was in den Stunden vor der Explosion wirklich passiert ist.
 
Sowohl Plot als auch die ersten überaus stimmigen Bewegtbilder machen richtig Lust auf diese Miniserie. Ein TV-Ereignis für alle, die sich für dieses Thema und dieses unbeschreibliche Unglück sowie dessen Folgen interessieren. „Chernobyl“ startet übrigens am 6. Mai 2019 auf HBO und wird ab dem 14. Mai 2019 auf Sky gezeigt, wobei die fünf Episoden wöchentlich ausgestrahlt werden.