„Du musst dir mal die Zunge besohlen lassen!“ („Vier Fäuste für ein Halleluja“) Nur einer von gefühlt unendlich vielen Sprüchen, die Bud Spencer & Terence Hill zur Freude aller vom Stapel gelassen haben. Und das Spaßigste dabei: Jeder Fan kann sie meist auf Anhieb zuordnen und selbst nach mehrmaligen Hören immer noch drüber lachen.

Die insgesamt 18 gemeinsam gedrehten Filme leben nicht nur vom glorreichen Charme und Karma der beiden Raufbolde, sondern es ist eine Mischung aus allem. Eben auch die teils aberwitzigen Sprüche. Wort- und Situationskomik sind eine der Stärken des kultigen Zweierteams. Dabei ist es egal, ob flach, trocken oder albern – die Sprüche sitzen. Zwei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der eine dick, brummelig und mit der Kraft von drei Pferden, der andere hager, flink und wortgewandt. Ein Pärchen, das uns in Kindheitstagen geprägt hat und von dem wir bis heute nicht mehr loskommen.

„Also ein Pferd, ja? Was denn sonst, ne alte Wildsau? Auf dir kann ich ja nicht reiten Junge!“ oder „Kennst du die Malediven? Flüchtig, mal mit ihnen gegessen. Dann kannst du mich ihnen ja vorstellen!“ …

Und? Aus welchen Filmen stammen diese beiden Zitate, zu finden in unserem Video des Tages?