Unser liebster Prügelspezialist liegt im Krankenhaus! Beim sympathischen italienischen Filmgiganten Bud Spencer schlugen die Ärzte nach einer Routineuntersuchung Alarm. Alle beruflichen Termine wurden abgesagt. Der mittlerweile 84-jährige Bud Spencer war zu einer Routineuntersuchung in einer Klinik in Rom. Den Ärzten machte allerdings wohl Spencers Kreislauf Sorgen, weshalb sie den Superstar direkt dabehielten.

So soll er noch über das Wochenende zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben. Außerdem wollen die Ärzte sichergehen, dass sich sein Kreislauf stabilisiert. Sohn Guiseppe ist an seiner Seite und sagte gegenüber der Bild: „Die Ärzte haben meinem Vater am Vormittag leider aus gesundheitlichen Gründen nicht erlaubt, die Reise nach Deutschland anzutreten, auf die er sich sehr gefreut hatte. Aber es besteht keine Lebensgefahr.“

Die Termine für seinen Deutschlandbesuch, der ausverkauften „Bud Spencer-Tour“ vom 14. bis zum 17. April, wurden direkt abgesagt. Dort wollte er in mehreren Städten seine Autobiografie „Mein Leben, meine Filme“ präsentieren. Der Verleger der Biografie, Oliver Schwarzkopf, dazu: „Mit allergrößtem Bedauern und größter Traurigkeit müssen wir mitteilen, dass die ,Bud Spencer Tour‘ abgesagt werden musste.“

Doch so wichtig ist die Deutschland-Tour gar nicht. Zum einen nicht, weil sie ohne Probleme nachgeholt werden kann und zum anderen steht die Gesundheit eben immer an erster Stelle. In diesem Sinne: Gute Besserung, Buddy!

Quelle: Bild