Brand New Cherry Flavor: Abgedrehte Horrorserie mit hohem Ekelfaktor – Im Film- und Seriengenre hat man in all den Dekaden sicherlich schon einiges gesehen. Darunter auch verdammt verstörende und zum Teil auch ekelhafte Dinge. Jetzt gibt es auf Netflix eine wahrhaft abgedrehte Horror-Miniserie mit dem Namen „Brand New Cherry Flavor“, die definitiv zu den ekeligsten Serien des Streaming-Dienstes zählt.

Die insgesamt acht Folgen von „Brand New Cherry Flavor“ erinnern dabei stark an den Stil von Filmaltmeistern wie David Cronenberg oder David Lynch. Die Miniserie dreht sichum die junge Regisseurin Lisa Nova, die auf den großen Durchbruch in Hollywood hofft.

Okkulte Rituale und reichlich Ekelszenen

Als sie aber von einem Produzenten hintergangen wird, geht Lisa einen eher unorthodoxen Weg, um sich an ihm zu rächen. Sie bittet nämlich eine Hexe, dass sie den böswilligen Produzenten verflucht. Gesagt, getan … doch das Ganze hat verheerende Konsequenzen, auch für die von Rachegelüsten getriebene Lisa, die in einen düsteren Daseinszustand inklusive surrealer Horror-Exzesse verfällt.

Das Auskotzen von Kätzchen bildet hierbei nicht das Einzige an etlichen Ekelszenen und verstörenden okkulten Ritualen. Jünger von „Ash vs Evil Dead“ dürften spätestens an dieser Stelle Beifall klatschen aufgrund der expliziten Schockerszenen in „Brand New Cherry Flavor“. Fans von etwas „anderen“ Serien dürfen sich also gerne auf diesen Horror-Ekel-Trip mit „Alita: Battle Angel“-Star Rosa Salazar in der Hauptrolle begeben.

„Brand New Cherry Flavor“ steht ab sofort beim Streaming-Dienst Netflix zum Streamen bereit.

Quelle: filmstarts.de