In den vergangenen Monaten wurde kräftig über den Cast für den 25. Bond-Film spekuliert. Zwar ist die komplette Besetzung zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt, dafür ist seit Dienstagabend geklärt, dass die wichtigste Rolle, die des James Bond, erneut von Daniel Craig übernommen wird. Und das kam für viele überraschend, hatte der Schauspieler nach dem letzten Film der Reihe Spectre noch unmissverständlich zu erkennen gegeben, 007 nicht mehr verkörpern zu wollen.

"Ich würde mir lieber die Pulsadern aufschneiden, als nochmal in der Rolle des James Bondvor der Kamera zu stehen." Zu diesen drastischen Worten ließ sich Daniel Craig damals verleiten, weshalb für jeden Bond-Fan lange Zeit feststand, dass der britische Schauspieler in Bond 25 nicht mehr als 007 zu sehen sein wird. Nun kündigte er in der The Late Show von Stephen Colbert völlig überraschend an, dass er in dem Film doch die Rolle des lebenslustigen Geheimagenten spielen wird. Seine einstige Aussage bezeichnete er im gleichen Atemzug als "dumm" und führte sie auf eine vorübergehende Erschöpfung nach den Dreharbeiten zurück.

Zuvor wurden bereits unter anderem Idris Elba, Daniel Radcliffe und Tom Hardy als neuer James Bond gehandelt. Diese Spekulationen scheinen nach dem Bekenntnis von Daniel Craig nun aber vom Tisch zu sein. Es wird jedoch weiterhin gerätselt, welche Schauspieler darüber hinaus im Cast von Bond 25 vertreten sein werden. Hartnäckig halten sich die Gerüchte über einen erneuten Auftritt der Spectre-Bösewichte Christoph Waltz und Dave Bautista.

Nach aktuellem Kenntnisstand lautet der Untertitel des neuen Bond-Films Shatterhand. Wie die Zeitung The Mirror berichtet, wird er inhaltlich auf dem Roman Never Dream Of Dying des US-amerikanischen Autors Raymond Benson basieren. In dem Buch geht es um das blinde Oberhaupt der Verbrecherorganisation Union, auf die Agent 007 aufmerksam wird, nachdem eine Polizeirazzia zu zahlreichen unschuldigen Todesopfern geführt hat. Der offizielle US-Starttermin des Films steht ebenfalls bereits fest. Er wurde kürzlich von Eon Productions und dem derzeitigen Lizenzhalter Metro-Goldwyn Mayer verkündet. So soll James Bond 25 am 8. November 2019 in die US-amerikanischen Kinos kommen. Wann wir ihn hierzulande auf den Kinoleinwänden bewundern dürfen, steht jedoch noch nicht fest. Allerdings ist davon auszugehen, dass der deutsche Releasezeitpunkt nicht erheblich von dem in den USA abweichen wird.

Name: Hagenlüke, Thomas