Beverly Hills Cop 4 – Neuer Teil kommt ins Kino: Wer erinnert sich nicht an „Beverly Hills Cop“ mit Eddie Murphy?! Diese abgefahrene Action-Komödie aus dem Jahr 1984, die bis heute zu den bekannten Streifen mit Murphy gehört. Auch in den beiden Nachfolgern verkörperte er den coolen Detective Axel Foley. Nun gibt es für alle Fans tolle News. Denn „Beverly Hills Cop“ bekommt nach satten 25 Jahren einen vierten Teil spendiert.

Laut dem Magazine „Deadline“ haben sich nämlich Paramount und der Streaming-Dienst Netflix zusammengesetzt und einen Deal ausgehandelt. Dieser besagt, dass Netflix nicht nur die Produktionsrechte am vierten Teil erhält, sondern auch an einer möglichen Fortsetzung. Aber das ist noch zu weit in der Ferne. Fest steht, es wird einen vierten Teil von „Beverly Hills Cop“ geben. Und das Beste dabei ist, dass Eddie Murphy wieder die Hauptrolle übernehmen wird.

Endlich, werden Fans rufen, befand sich „Beverly Hills Cop 4“ doch seit etlichen Jahren in der Entwicklung und pausierte immer wieder. Zudem wurden die Pläne für eine TV-Serie zur Reihe wieder in den Papierkorb geworfen. Für „Beverly Hills Cop 4“ soll zudem das Regieduo Adil El Arbi und Bilall Fallah involviert sein, die erst durch „Bad Boys for Life“ bewiesen haben, dass sie prädestiniert wären, diese Kultreihe wieder aus der Versenkung zu holen.

Um euch noch mal in Stimmung zu bringen, falls ihr eine Auffrischung eurer Erinnerung braucht, nachfolgend der Plot des ersten Teils: Der Detroiter Polizist Axel Foley kann nichts dagegen tun, dass sein gerade aus der Haft entlassener alter Freund Mikey Tandino ermordet wird. Foley ignoriert die Anweisung seines Vorgesetzten, in diesem Fall keine eigenen Ermittlungen anzustellen, und fährt nach Bevely Hills.

Dort hat Mikey bei dem Kunsthändler Victor Maitland gearbeitet. Schnell macht sich Foley in Beverly Hills mit seinen Schnüffeleien unbeliebt, sodass die örtliche Polizei zwei Beamte abstellt, die Foley überwachen sollen. Aber die kalifornischen Ordnungshüter haben keine Ahnung, mit wem sie es zu tun haben. Denn Foley ist so gewitzt, dass man ihn nicht einfach kontrollieren kann. So nimmt es der Detroiter Polizist locker mit seinen Gegnern auf, um den Tod seines Freundes ein für alle Mal aufzuklären …

Quelle: robots-and-dragons.de