Bel-Air: Trailer zur düsteren Neuauflage der Kult-Sitcom – Sie ist eine der weltweit beliebtesten Sitcom-Reihen, feierte etliche TV-Erfolge und lief in mindestens ebenso vielen Ländern: „Der Prinz von Bel-Air“ erfreut sich bis heute bei vielen Serienliebhabern eines Kultstatus. Die Geschichte über einen Jungen aus dem Ghetto in West Philadelphia, der zu der wohlhabenden Familie seines Onkels zieht, begeisterte Massen. Nun steht mit „Bel-Air“ eine neue Adaption der Geschichte ins Haus – verantwortlich dabei war hinter den Kulissen auch der einstige Hauptdarsteller des Originals, Will Smith.

Wir erinnern uns: Vor einigen Jahren erschien mit „Bel-Air“ ein Fan-Trailer zu einer fiktiven Neuauflage von „Der Prinz von Bel-Air“, der eher ins ernsthafte Drama-Fach verwies. Der Trailer eines jungen Filmemachers ging weltweit viral – drang schließlich bis zu Will Smith persönlich vor. Smith war so begeistert von der eher düsteren Machart des Fanprojekts, dass er eine mögliche Realisierung dieser eigentlich als Trailer-Hommage geplanten Aktion in Aussicht stellte und den Regisseur auch persönlich traf.

Das Versprechen wurde wahr:

Der Sitkom-Klassiker wird somit seine komödiantischen Wurzeln abwerfen und in Form einer Drama-Serie realisiert. Dabei führt die hauptsächlich übereinstimmende Prämisse den jungen Will von den Straßen in West Philadelphia bis zu einem Luxusleben in Kalifornien. Gespielt wird der junge Will von Jabari Banks. Dessen Protagonisten wird im Trailer unmissverständlich mitgeteilt, was ihn im prächtigen Bel-Air erwartet: „Diese Stadt will dich vergessen lassen, wer du bist und woher du kommst – gestatte es ihr nicht.“

Im Trailer erleben wir sowohl Szenen von Wills hartem Leben auf der Straße, unter anderem scheint es auf einem Basketballplatz zu einer Schießerei gekommen zu sein. Auch erste Begegnungen mit Hausverwalter Geoffrey, mit Onkel Phil und Tante Viv sind bereits zu sehen. Der Clip, der seit dem 10. Januar im Netz steht, spaltet die Fangemeinde: Viele freuen sich auf den ernsthaften Ansatz, doch viele Liebhaber des Originals äußern sich über den düsteren neuen Ansatz eher enttäuscht bis wütend.

Man darf gespannt sein, wohin sich das Format entwickelt – „Bel-Air“ soll ab dem 13. Februar bei dem US-Streamingsender „Peacock“ anlaufen.

Wann und in welcher Form die Serie zu uns kommt, steht wohl noch nicht fest.

Quelle: the-sun.com/