Eine der Kultserien der 90er kehrt zwar nicht auf unsere heimischen Flatscreens zurück, doch dafür feiert ‘Baywatch’ den Einstand im Kino. Am 11. Mai 2017 darf wieder im roten Badedress in Zeitlupe über die Strände Malibus geturnt werden, wenn die Verfilmung der kultigen Rettungsschwimmer-Serie ansteht. Die zeigt jede Menge heiße Babes, einen wie immer sehr selbstironischen The Rock in der Hauptrolle und Zac Efron als dessen Rivalen und Sidekick.

Die Serie hat dabei für die moderne ‘Baywatch’-Verfilmung die ‘21 Jump Street’-Behandlung verpasst bekommen. Soll heißen: Es handelt sich um eine astreine Komödie. Das mag Old-School-Malibu-Fans sauer aufstoßen, macht 2016 aber durchaus Sinn. Regie führte Seth Gordon, der mit ‘Kill the Boss’ sein Händchen für derbe Komödien erfolgreich unter Beweis stellen konnte. Auch der Rest der Besetzung liest sich vielversprechend: Mit Alexandra Daddario, Priyanka Chopra und Ilfenesh Hadera schlüpfen einige der schönsten Frauen Hollywoods und Bollywoods in den kultigen roten Badeanzug.

Auch das Fotomodell Kelly Rohrbach besitzt viel Erfahrung darin, am Strand eine gute Figur zu machen und darf sich nun als Darstellerin beweisen. In der Handlung bekommt es Mitch Bucannon (Dwayne „The Rock“ Johnson) mit einem jungen Wilden zu tun: Matt Brody (Zac Efron), ehemaliger Goldmedaillenschwimmer, ist ein echter Heißsporn und soll Mitchs Team künftig verstärken. Doch als eine kriminelle Organisation ihre Klauen nach den Stränden Malibus ausstreckt, müssen die beiden sich zusammenraufen … ‘Baywatch’ – ab dem 11. Mai 2017 im Kino.