Superhelden fliegen derweil wie eine Horde Moskitos im Urwald um einen herum. Dabei gibt es viel Mittelmaß und eigentlich hat man superhelden-technisch schon alles gesehen. Allerdings keinen Horrorfilm mit den Helden von Marvel oder den DC Comics. Das könnte sich bald ändern und würde ohne Frage endlich mal wieder frischen Wind in den Superhelden-Kosmos bringen. Kein Geringerer als Horror-Regisseur James Wan („SAW“, „The Conjuring“) würde nur allzu gerne, festhalten, einen „Batman-Ableger“ inszenieren – in einer Horrorfilm-Version.

So verriet Wan in einem Interview: „Wie viele Kollegen meines Fachs würde auch ich gerne bei einem Batman Regie führen, allerdings bei einer finsteren Horror-Variante davon. Das wäre ein Traum von mir. Ich liebe die Vorstellung von einem richtig unheimlichen Batman und bin überzeugt davon, dass das richtig cool wäre!“ Aktuell kommt seine Comicverfilmung „Aquaman“, am 20. Dezember 2018 in die Kinos, aber ein neuer Batman in der Gruselversion würde ganz sicher ein echter Kassenmagnet.

Und sollte „Aquaman“ gutes Geld in die Kassen spülen, wonach es aktuell auch ausschaut, könnte Wan seinen Traum in die Tat umsetzen. Doch ist ein „Batman“-Horrorstreifen reine Utopie oder doch weit mehr als ein Wunschtraum? Nun, das wäre schon eine dolle, wenn auch mutige Sache und sicherlich nicht im Feld des Unmöglichen.

Allerdings erscheint erstmal der nächste Film der „Batman“-Reihe unter der Regie von Matt Reeves mit Ben Affleck als dunklem Rächer. Aber generell würden wir das ziemlich geil finden, wenn es einen Batman in der Horror-Version geben würde, alleine schon, um dem Genre endlich wieder Feuer unterm Hintern zu machen, glimmen viele der Superhelden ja nur so vor sich hin.

Quelle: blairwitch.de