Just erreichte uns eine Meldung, die sich gewaschen hat. Es wurde nämlich von offizieller Seite bestätigt, dass Oscar-Gewinner Ben Affleck die Rolle des Batman in „Man of Steel 2“ verkörpern wird. Jener Ben Affleck, der bereits als Superheld Daredevil im roten Spandexanzug gegen eine Betonwand schleuderte. Nichts gegen Ben, er ist in Hollywood kein Schlechter, siehe seine Regiewerke wie „Argo“, „The Town – Stadt ohne Gnade“ oder seine Rollen in „Good Will Hunting“, „Armageddon – Das Jüngste Gericht“ und „Dogma“.

Doch eines ist er ganz sicher nicht, ein Superheld. Schon gar nicht, wenn man an Christian Bale denkt, der in Christopher Nolans Trilogie Batman so gut wie kein anderer in Szene setze. Und nun also Ben Affleck, das kann eigentlich nicht gutgehen. Wird jetzt etwa sein Buddy Matt Damon den Robin mimen?

Ob sich Warner Bros. damit einen Gefallen getan hat, ist mehr als zweifelhaft. Zumindest ein Großteil der Fans rennt schon jetzt im Internet Sturm und hat nicht mehr als Hohn und Spott für die etwas befremdliche Besetzung des Batmans übrig. Vor allem wenn man schaut, wer sonst noch so auf der Liste für die Rolle des dunklen Ritters stand.

Topfavorit war bis dato Josh Brolin. Sogar Christian Bale war im Gespräch, gefolgt von Joe Manganiello, Ryan Gosling, Richard Armitage, Matthew Goode und Orlando Bloom. Wobei Bloom in eine ähnliche Wunde gepult hätte wie Affleck. Wie dem auch sei, nun ist das Kind eh in den Brunnen gefallen. Obwohl … wer weiß, eventuell straft uns Ben Affleck alle Lügen und er überrascht als gealterter Batman mit einer Glanzperformance!

Wir sind gespannt, schließlich sind Superhelden und jene die es werden möchten immer für eine Überraschung gut.