Der garstige, versoffene Hurenbock unter den Weihnachtsmännern ist wieder da: Oscar-Preisträger Billy Bob Thornton wird in ‘Bad Santa 2’ in Kürze auf die Leinwand zurückkehren. Am 24. November, passend einen Monat vor Heiligabend, wird wieder geklaut, geflucht und fröhlichem Menschenhass nachgegangen, wenn es heißt: Bad Santa ist wieder da. Ein neuer Trailer stimmt uns ein letztes Mal ein, bevor es in knapp zwei Wochen losgeht.

Bemessen an dem urkomischen und höchst vulgären zweiten Trailer wartet mit ‘Bad Santa 2’ einmal mehr ein politisch höchst unkorrektes Vergnügen auf sämtliche Weihnachtshasser – und solche, die es werden wollen. Wenn ihr uns nun entschuldigen würdet, wir müssen uns auf die Vorfreude einstimmen und betrunken von Glühwein irgendwen mit Spekulatius und alten Marzipankartoffeln steinigen …

Die Handlung von Bad Santa 2
… schließt dabei nahtlos an den Erstling an, wenn es um die Verkommenheit seines asigen Protagonisten geht, dessen zynische Eskapaden man(n) einfach lieben muss: Mit satt Fusel und jeder Menge Gier im Blut plant Asi-Kaufhausweihnachtsmann und Gelegenheitseinbrecher Willie seinen nächsten Coup: Gemeinsam mit seinem kleinwüchsigen Elfen-Darsteller Marcus (Tony Cox) will er in Chicago an Heiligabend eine Weihnachts-Benefiznummer ausnehmen.

Doch es funken – neben Willies notorischer Verkommenheit – einige Faktoren dazwischen: Da wäre zum einen Thurman Murman (Brett Kelly), den Fans des Erstlings noch kennen dürften. Der ethisch korrekte und extrem lockige Wonneproppen ist mittlerweile ausgewachsen, hat 125 Kilo drauf und möchte Willies menschliche Seite bewahren. Dem gegenüber steht Willies Mutter Soke (‘Misery’-Legende Kathy Bates), die Marcus’ und Willies kriminelle Machenschaften zwar antreibt, doch dem Duo dabei laufend in die Quere kommt. Schließlich wäre da noch die Liebe: Willies neueste Flamme, die prüde Wohltätigkeitsdirektorin Diane, gestaltet den Einsatz als Gaunerduo nicht eben einfacher …