Das Boxer-Drama „Creed 2“ ist reich an „Rocky“-Geschichte: Denn der Film zeigte den Titelkampf zwischen Adonis Creed, dem Sohn von Rockys Rivalen und gutem Freund, dem verstorbenen Apollo Creed, sowie dem Sohn von Ivan Drago. Doch neben dem Kampf zwischen Viktor Drago und Adonis Creed stand ursprünglich noch eine geschnittene Szene auf dem Drehplan – eine Konfrontation zwischen Rocky und seinem Hassgegner Ivan…

Tatsächlich sollten sich Sylvester Stallone als Rocky und Dolph Lundgren als Ivan Drago dafür einen harten Schlagabtausch unter alten Rivalen außerhalb des Ringes liefern, die Szene schaffte es aber nie in den Streifen. Dafür könnt ihr sie euch jetzt ansehen, ihr findet das Video weiter unten. Die Aufnahmen wurden von Sly Stallone auf seinem Instagram-Profil der Öffentlichkeit ursprünglich zugänglich gemacht.

Übersetzt steht in Stallones Posting: „Dies war eine frühe Probe für einen kurzen Kampf, den ROCKY mit DRAGO in CREED 2 haben sollte. Der fand im Krankenhaus statt, kurz nachdem Adonis von Dragos Sohn schrecklich misshandelt worden war … Adonis leidet starke Schmerzen und sagt mir [in der Szene], dass ich gehen soll …“
Und weiter: „Drago und der Promoter tauchen dann mit einer Filmcrew auf! Sie wollten nach oben gehen, um den geschlagenen Kämpfer zu schikanieren, aber ROCKY hält sie auf! Es wäre eine außergewöhnliche Szene geworden, aber leider fiel sie doch dem Schnitt zum Opfer … Schade…“

Dem können wir nur zustimmen, wir hätten gerne einen letzten Kampf der Titanen erlebt, aber vielleicht wollte der Regisseur von „Creed 2“ den Film nicht durch das Rocky-Vermächtnis überschatten?

Quelle: instagram.com