Sam Raimis ‘Evil Dead’-Trilogie ist absoluter Kult. Die Reihe um den etwas beschränken, aber todesmutigen Badass Ash, der mit seinem Kettensägen-Arm und seiner unerschöpflichen Doppelläufigen (liebevoll „Boomstick“ getauft) auf Untoten-Jagd geht, erfreut sich auch 30 Jahre nach ihrem Kinodebüt großer Beliebtheit. Was unter anderem daran liegt, dass sie feinsten Splatter und bizarren Humor miteinander vermengt.

Die Reihe ist so beliebt, dass sie letztes Jahr sogar ihre eigene TV-Serie bekommen hat. In ‘Ash vs. Evil Dead’ streift Kultstar Bruce Campbell wieder seine knatternde Handprothese über und lädt die Schrotpumpe, um allerlei Dämonen und untotes Kroppzeug auf möglichst blutige Weise das Fürchten zu lehren. Und weil das in der ersten Staffel wohl nicht komplett funktioniert hat, wie es sollte, steht jetzt eben das Schicksal der ganzen Welt auf dem Spiel – wie das eben so ist, wenn man gegen das absolut Böse antritt.

Im Oktober jedenfalls läuft auf dem US-Pay-TV-Sender Starz bereits die zweite Staffel von ‘Ash vs Evil Dead’ an – dieser kurze Teaser Trailer zeigt, dass es dabei noch „saftiger“ zugeht, als in der an Kunstblut und krudem Humor nicht armen ersten Staffel. Da der Verfasser dieser Zeilen die erste Season der Schlachtplatte selbst gesehen und für extrem unterhaltsam (wenn auch trashig) befunden hat, kann er denen, die des Englischen mächtig sind, den Genuss der Zweiten nur ans Herz legen. Gegen so viel Blut und Gekröse kann sich selbst ein Schlachtfest wie ‘Game of Thrones’ „gehackt legen“. Prädikat: Groovy!