„Arctic“ – Film-Kritik – Die Liste der Survival-Streifen ist lang und etliche davon sind so spannend wie ein leerer Kühlschrank. Apropos kühl, mit „Arctic“ kommt ein neuer Genrevertreter in euer Heimkino, der einen eiskalten Überlebenskampf präsentiert. Und das so intensiv und spannend, dass dieser Streifen zu den guten Produktionen der Survival-Thriller zählt. Die Hauptrolle hat hier Mads Mikkelsen („Star Wars: Rogue One“, „Doctor Strange“) übernommen und zeigt in beeindruckender Form sein bärenstarkes Schauspieltalent.

Mikkelsen schlüpft in „Arctic“ in die Rolle des Forschers Overgard. Er ist nach einem Flugzeugabsturz in der Arktis gestrandet. Jeden Tag schnitzt er ein riesiges SOS ins Eis, in der Hoffnung, dadurch entdeckt zu werden. Als die lang ersehnte Rettung in Form eines Hubschraubers naht, kommt es zu einem Unfall, den nur die Co-Pilotin schwerverletzt überlebt. Die junge Frau stirbt, wenn sie in seinem Camp verbleiben. Sie hat nur dann eine Chance, wenn es die beiden zu einem Stützpunkt am anderen Ende der Insel schaffen. Das Abenteuer beginnt!

Der Plot erfindet das Rad im Genre sicher nicht neu. Aber das muss er auch nicht, denn „Arctic“ schafft es, seine eher generische Geschichte mit großer Wucht zu inszenieren und so packend auf die Leinwand zu bringen, dass daraus ein wahres bildstarkes Überlebensdrama wird. Dass dies so nachdrücklich rüberkommt, liegt eben auch an Mads Mikkelsen, der hier sicherlich eine seiner besten Schauspielleistungen abliefert.

Richtig toll ist bei „Arctic“, dass der Film keine überlaufende Hollywood-Action benötigt, um einen an der Mattscheibe kleben zu lassen. Nein, dieser Film kommt mit einer Authentizität daher, die einen mit den Überlebenskämpfern mitleiden lässt. Hier ist der Feind diese erbarmungslose, raue Arktis, die eine düstere und immer bedrohliche Herausforderung für den Menschen darstellt.

Das kommt voll und ganz rüber, weshalb sich „Arctic“ ohne enormes Budget zu einem echten Geheimtipp unter den Survival-Thrillern mausert, der jeden Genrefan vollends begeistern dürfte, der kein hochstilisiertes Popcorn-Kino erwartet!

Arctic – Koch Films – VÖ: 28. Nov. 19