„3 From Hell“ - Kritik - Ohne Frage, Horror-Rock-Legende und Filmemacher Rob Zombie ist einer dieser ganz besonderen, gerne mal provokant, kreativen Geister da draußen. Seine Musik und Filme mag man, oder hasst sie. Glücklicherweise überwiegt die Mehrheit, die seine Werke feiern. Vor allem dessen Film-Output, allen voran seine Horror-Schocker rund um die Firefly-Psychopathen-Familie. Und nach „Haus der 1000 Leichen“ sowie „The Devil’s Rejects“ gibt es nun das große Finale mit „3 From Hell“ für euer Heimkino.

Der dritte Firefly-Streifen knüpft dort an wo "The Devil's Rejects" endete. Denn wie durch ein Wunder schaffen es Otis, Baby und Cpt. Spaulding den Kugelhagel am Ende zu überleben. Aufgrund ihrer unzähligen Verbrechen der letzten Jahre kommt das mörderische Trio ins Gefängnis ohne jegliche Aussicht auf Freilassung. Doch die Mauern, die die Familie Firefly aufhalten könnten, müssen noch gebaut werden; und so dauert es nicht allzu lange, bevor die Devil's Rejects samt Unterstützung des komplett verrückten "Midnight Wolfman" wieder plündernd und mordend durch die USA ziehen - eine grausame Spur der Verwüstung hinter sich ziehend.

In “3 From Hell” lässt Rob Zombie natürlich wieder das Kulttrio von Otis Firefly, Baby Firefly und Captain Spaulding von Sheri Moon Zombie, Bill Moseley sowie dem mittlerweile leider verstorbenen Sid Haig spielen. Ebenfalls wieder am Start Danny Trejo als Rondo. Sie alle machen hier keine Gefangenen, weshalb euch ein blutiges und brutales Schauspiel erwartet das mit seiner expliziten Gewalt nichts für Zartbesaitete ist.

Für jeden Fan ist das natürlich genau das was man erhofft und erwartetet hat. Rob Zombie erfüllt den Wunsch und zimmert euch hier einen temporeichen, bestialisch-bösen Horror-Schocker zusammen mit bestem Grindhouse-Flair. Zombie findet zudem mit „3 From Hell“ ein gelungenes und fulminantes Ende um diese sadistischste Psycho-Familie. Davor können Fans und Genrefreunde nur den Hut ziehen. Unser Heimkino-Tipp der Woche, aber geht in Deckung, die Gewaltausbrüche mit Familie-Firefly haben es in sich! (Studiocanal)