131 Minuten Nostalgie: Mega-Mix der Werbung aus den 80ern – Niemals hätte wohl jemand irgendwann mal auf die Frage „Würden Sie sich gerne mehr als zwei Stunden Werbefernsehen anschauen, am Stück und freiwillig?“ mit einem entschiedenen „Ja!“ geantwortet. Doch ist genau das nun Fall. Denn das Video, das an diesen Text anschließt, bietet euch geballte 131 Minuten Nostalgie. Außerdem: Mainzelmännchen satt …

Eine Kindheit in den 80er bis frühen 90er Jahren ist für den Verfasser dieser Zeilen in Sachen Fernsehen vor allem mit zwei Tatsachen verbunden. Erstens: Es gab drei Sender, je nachdem, an welcher Landesgrenze man wohnte vielleicht auch einen vierten und fünften – etwa TROS aus den Niederlanden – wo dann deutscher „Derrick“ mit Untertiteln lief. Das war es. Kein Vergleich zu unseren Netflix- und Prime-verwöhnten Zeiten.

Zweitens: Mainzelmännchen waren ein Muss

Denn die kultigen Gesellen rund um Schlaukopf und Anführer Det, Tierfreund Anton und den kreativen Conni mit seiner Malerpalette kannte damals jedes Kind, das war nicht bloß ein Sprichwort. Gepaart mit den unzähligen von Schlagermusik begleiteten Slogans dieser Zeit, schraubten sich uns derart viele Werbespot ins Gehirn, dass wir beim Schauen dieser Kompilation etwas an uns beobachten konnten:

Heute, nunmehr 41, kann der Verfasser nach einem Auftakt und ein, zwei Wörtern so gut wie jeden Slogan mitsprechen, jeden Song noch mitflöten – und kennt von vielen die Texte auch nach 30 Jahren – ohne zwischenzeitlichen Kontakt dazu. Die Clipsammlung offenbart aber auch: Damals kamen die Macher mit Werbespots durch, für die man heute wohl (zurecht, findet der Autor) schief angeguckt würde. Wir sagen nur: Minute 12.25 … Was war da denn los!?