Wettkampf der Mägen: Wettesserin tritt gegen Polizeirevier im Burger-Duell an – Fünf gestandene Polizeibeamte und eine zierliche Frau. Was wie die geschmacklose Einleitung zu einem Heimatfilm der verruchten Art klingt, ist vielmehr der Aufhänger für den nun folgenden, erbarmungslosen Wettstreit. Denn sämtliche Beteiligten treten hier im Wettessen gegeneinander an. Wer gewinnt? Sagen wir es mal so: Hätten wir das Video aus dem Netz gefischt, wenn die Jungs Land sähen?

Klare Sache, möchte man meinen: Die Frau wiegt ein Drittel von dem, was der leichteste Gesetzeshüter hier an Muskelmasse auf die Waage bringen dürfte. Damit sollte sie naturgemäß chancenlos sein. Doch dies ist eben keine normale Passantin von der Straße. Bei dieser jungen Frau handelt es sich um Raina Huang. Ihres Zeichens – neben einer ganzen Palette an anderen Interessen – Wett- und Extremesserin.

Bekannt wurde sie durch Ess-Videos, die sie bis heute dreht

Während sie mit Arbeitskollegen aß, wies man sie des Öfteren darauf hin, dass ihre Portionen alles andere als die Durchschnittsgröße hatten. Besagte Kollegen und Freunde empfahlen Huang, sich doch mal mit „Food Challenges“ auseinanderzusetzen.

Das Thema, besonders große Mahlzeiten vor der Kamera zu verschlingen und das Ergebnis hochzuladen, war ihr bis dahin unbekannt gewesen, schreibt sie auf ihrer Webseite. Nun befindet sie sich nach ersten Gehversuchen auf ihrer Reise, zum Olymp als „größte Lebensmittelvernichterin aller Zeiten“ aufzusteigen. Eine der Besonderheiten ihrer Karriere:

Willige können sich ihr auch beim persönlichen Esswettkampf stellen.

So wie bei diesem Video aus Huntington Beach im US-Bundesstaat Kalifornien, wo sich besagte Polizeibeamte im Burger-Wettessen mit ihr messen wollten. Es nahm kein gutes Ende für die Herren: Elf große Cheeseburger verschwinden in Huangs Magen, während es der Führende aus dem Teilnehmerfeld der Ordnungshüter auf „gerade einmal“ sechs Stück bringt …