Jedes Mal, wenn wir ein solches Video ausgraben, wird es schwerer, noch eine passende Einleitung zu finden. Was haben wir nicht schon alle an klickgeilen Deppen vorgeführt (oder besser: sie sich selbst), die für ein bisschen Ruhm und deutlich mehr Geld im Netz jeden so gut wie vorstellbaren Unfug veranstalten: Chili-Bader, zum Beispiel. Oder Chili-Esser. Chili-Raucher! Einzeller, die einen ganzen Liter Zitronensäure trinken und sich das Ergebnis ihrer Dummheit noch mal gründlich durch den Kopf gehen lassen.

Will Williams, 27-jähriger Elektriker aus dem schönen Wales, kann das Ganze noch locker unterbieten. In Zeiten, in denen sich Initiativen zur Suchtprävention am laufenden Meter gründen und man nicht spucken kann, ohne einen (trockenen) Alkoholiker zu treffen, kommt er auf diese brillante Idee: Hey, warum nicht mal eine Flasche Whiskey auf Ex kippen? Seine Freunde filmten das Ergebnis der Aktion mit einer Smartphone-Kamera (Warum nicht wenigstens in der Waagerechten, ihr Armleuchter?). Sie stellten diesen traurigen Rekord, den man sich auf der Zunge zergehen lassen sollte, vor einem (minderjährigen) Millionenpublikum ins Netz:

Eine ganze Flasche Bourbon in gerade einmal fünfzehn Sekunden. Man sollte annehmen, dass ein Mensch nach so einer Nummer, die bereits für viele tödlich geendet ist, einfach zusammenbricht oder sich zumindest übergibt. Die britische Boulevardzeitung The Sun führte ein Interview mit diesem „Helden“ und der gab Folgendes zu Protokoll: „Eine Stunde lang war alles okay. Danach war ich aber hackevoll, habe einfach weitergemacht und war bis 3.00 morgens noch unterwegs. Meine Kumpels waren ziemlich erstaunt.