Dass Extremesser nicht von ungefähr so heißen, ist uns durchaus klar. Aber einem Typen dabei zuzusehen, wie er einen kompletten Kaktus verzehrt, so richtig mit Stacheln und auch kauend, das war uns neu. Selbiges macht der mehrfache Weltrekordhalter im Extremessen „L. A. Beast“ in diesem Video vor. Doch ein Kaktus reicht dem Mann mit dem Eisenmagen noch nicht …

Wenn ein Kerl sich schon „Beast“ nennt, darf man in der Regel auch ein echtes „Tier“ erwarten. Im Falle des Extrem-Essers „L. A. Beast“ trifft das auf jeden Fall zu: Der Typ ist nicht nur ein echter Brocken, es gibt auch so gut wie nichts, vor dem dieser Kanten Respekt hat. Zumindest, wenn es um Lebensmittel geht. Denn da mutiert dieser Champion unter den Wett- und Extrem-Vertilgern zur Bestie.

Dabei offenbart der hungrige Hüne in diesem Video sehr deutlich, dass „Essen“ bzw. „Lebensmittel“ für ihn äußerst flexible Begriffe sind – ähnlich strapazierfähig wie sein Magen, der sowohl elastisch sein als auch aus Stahl oder Titan bestehen muss. Anders ist nicht zu erklären, wie der Mann, der unter anderem für ein Video auch mal viereinhalb Liter Tabasco getrunken hat, einen kompletten Kaktus runter bekommt. Weil einer bekanntermaßen keiner ist, pfeift sich der gute Mann nach überstandenen Qualen gleich noch so ein Stachelgewächs rein. Doppelt hält besser und so. Der Toilettengang später muss ein echter Spaß gewesen sein … Nicht.