Dafür, dass dabei im Prinzip lediglich ein Stück Fleisch erhitzt wird, ranken sich um die perfekte Zubereitung eines Steaks erstaunlich viele Gerüchte und Legenden. Jeder Grillmeister hat da wohl so seine ganz eigenen Tipps und Tricks auf Lager, um den richtigen Garpunkt zu erwischen. Aber die Methode, die im folgenden Video vorgeführt wird, hat garantiert noch keiner vorher ausprobiert. Und das sicherlich aus gutem Grund. Oder wann habt ihr das letzte Mal Appetit auf ein mit geschmolzenem Kupfer gebratenes Steak verspürt?

Zu Verteidigung des blasphemischen Bratmaxe sei jedoch gesagt, dass dieser sich schließlich und ausdrücklich nicht an einem Kochkanal versucht, sondern zur Gattung der auf YouTube äußerst umtriebigen „Alltags-Wissenschaftler“ zählt. Ein nicht genormter Titel, der anstelle eines Diploms lediglich einer Kamera und einer ordentlichen Prise Experimentierfreude bedarf. Und wenn man bedenkt, wie viele Videos es mittlerweile gibt, die der Frage nachgehen, was man so alles mit geschmolzenen Kupfer übergießen kann, herrscht offenbar ein großes Interesse an dem Thema, dem unsere kleine Unterhaltungsseite natürlich gerne nachkommt.

Nachdem wir vor einiger Zeit schon einen Big Mac der Wissenschaft geopfert haben, ist heute ist wie gesagt ein Steak an der Reihe. Doch seid gewarnt: Die nun folgenden Bilder dürften nicht nur passionierten Grillmeistern gehörig Bauchweh bereiten. So ein schönes Stück Fleisch…