Wir präsentieren euch an dieser Stelle Videos aus den Weiten des Internets, und ihr wisst, was das bedeutet: Es ist mal wieder an der Zeit für: „Leute bringen irgendwelches Zeug zum Glühen und halten das glühende Zeug dann gegen anderes Zeug, um zu schauen, was mit dem nicht glühenden Zeug passiert.“ Zugegeben, wir sind miserabel, wenn es darum geht Filmtitel zu finden. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass das hier auf seltsame Weise unterhaltsam ist.

Das mit uns Männern und dem Feuer ist schon eine komische Sache, die wahrscheinlich bis auf die allerersten Tage in den Höhlen zurückgeht. Damals war es angeblich nur an uns, erjagtes Fleisch zur Heimstatt des Stammes zurückzuschleifen und das Steak in die Kohlegrube zu wuchten. Anders können wir uns nicht erklären, warum Gluthitze und ihre Auswirkungen eine derartige Faszination auf unser Geschlecht ausüben. Doch das könnte der Grund sein, warum dieses Video auf so hypnotische Weise fasziniert.

Statt zum x-ten Mal mit einem glühenden Messer irgendwelches Zeug zu schneiden, hat der Macher hinter diesem bewegten Bildmaterial nämlich eine etwas kreativere Idee gehabt: Er bringt einen Kartoffelstampfer (das Küchengerät, nicht die Stielhandgranate!) auf Rotglut. Danach parkt er das solcherart erhitzte Küchenutensil auf zwei Handvoll M&M’s. Das Resultat ist wenig überraschend, er verwandelt den ganzen Süßkram in eine karamellisierte Pampe. Doch hier ist der Weg das Ziel – denn wie er es tut und was dabei mit den Schokolinsen passiert, ist auf seltsame Weise faszinierend.