In der dem Wettbewerb unterworfenen Welt des Internet-Videos gibt es so gut wie jedes Rennen zu bestaunen. Wettläufe der verrücktesten Art, etwa zwischen Autos und Motorrädern oder Sportlern verschiedener Disziplinen. Doch einen Wettlauf im Verfaulen sieht man dann doch eher selten. In diesem Video von zwei Hamburgern, die im Zeitraffer um die Wette verrotten, ist genau das der Fall.

Wobei, ganz gerecht wird diese Beschreibung der Sache ja nicht, schließlich verfault ja nur einer der beiden Kandidaten tatsächlich. Doch eines nach dem anderen, bevor wir in zur Sache gehen. Was soll das Ganze eigentlich? Im Prinzip ganz simpel: Der Kanalname des YouTubers „Temponaut Timelapse“ offenbart bereits, was dessen Spezialität ist. Zeitrafferaufnahmen von gewöhnlichen Dingen über einen langen Zeitraum – und oftmals mehrere unterschiedliche, die miteinander verglichen werden. Ein „Wettrennen“ der etwas anderen Art eben.

In diesem Fall fanden sich vor der Linse seiner Kamera eben zwei Burger wieder: Der linke ist ein absolutes Spitzenmodell aus organischen, frischen und köstlichen Zutaten, der rechte die klassische Fastfood-Fettbemme von einem der namhaften Branchengiganten. Eine ganze Weile lang, mehrere Wochen, hat der Temponaut mit der Kamera auf die beiden voneinander getrennten Kontrahenten draufgehalten und das Resultat gefilmt. Was dabei am Ende herausgekommen ist? Ein Lehrstück darüber, was moderne Konservierungsstoffe heute bewirken/anrichten können. Seht selbst, dann blickt ihr, was wir meinen.

Noch interessanter wird das Ganze im späteren Verlauf des Videos, als der Filmer das Experiment wiederholt und dieses Mal beide Burger zusammenbringt, sodass der Schimmel des einen auf den anderen übergreifen kann.