Süffige Abenteuer-Getränke: DMAX und Eichbaum bringen 2 Biere auf den Markt – Fans des Männersenders DMAX lieben ihre Abenteuer, etwa in der eisigen Wildnis von Alaska. Ob man Krabbenfischer beim Einsatz auf tückischer See begleitet oder mit den Truckern auf eisigen Straßen unterwegs ist – das Wagnis lockt. Die Verantwortlichen kennen ihre Zielgruppe und haben nun das passende Getränk zu abenteuerlichen Formaten in petto: DMAX hat sich mit der Privatbrauerei Eichbaum zusammengetan, um mit zwei neuen Sorten Männerträume auf dem deutschen Biermarkt zu erfüllen.

DMAX ist bei Männern ab 35 ein beliebter Sender – und viele davon sind einer süffigen Gerstenkaltschale beim entspannten Erleben ihrer TV-Abenteuer nicht abgeneigt. So haben die beiden Beteiligten zusammengebracht, was ihrer Ansicht nach zusammengehört – mit gleich zwei Sorten:

„Alaska Black“ ist ein Schwarzbier, in dem sich die modernen Technologien der Brauerei Eichbaum mit dem traditionellen Wissen und überlieferten Rezepturen alter Braumeister vereinen sollen. Durch Spezial- und Röstmalze erhält es seine tiefdunkle Farbe. Ihm gegenüber steht „Offroad-Hell“, ein süffiges Lager mit malzigem Abgang und einer dezenten Bitterkeit.

Sowohl Eichbaum als auch DMAX zeigen sich über das Joint Venture hocherfreut. So kommentiert die Produktmanagerin der Brauerei, Sabine Roß: „Mit dem Schwarzbier Alaska Black und dem Lager Offroad Hell sowie ihren auffallenden Dosengestaltungen, treffen wir die Markenwelten von DMAX und deren Zielgruppe punktgenau. Wir freuen uns auf aufmerksamkeitsstarke Aktionen im Handel und gute Wiederkaufswerte.“

Auch Laura Lensing, Senior Brand and Licensing Manager bei Discovery Deutschland, kommentierte: „DMAX steht für echte Männerwelten, für Abenteuer, Freundschaft und Leidenschaft. Darauf lässt sich nun gemeinsam anstoßen. Getreu unserem Motto: Bleibt echt. Auch im Geschmack. Mit ihrem stylischen Design sind die beiden Dosen zudem ein optischer Blickfang und werden so zum echten Sammler-Objekt unter den DMAX-Fans.“

Bei DMAX wird man TV-Spots für beide Biere zeigen, bei denen die Themen der jeweiligen Dosen im Zentrum stehen und in 3D präsentiert werden sollen. Sowohl „Alaska Black“ als auch „Offroad-Hell“ werden ab Kalenderwoche 17 in den Handel kommen. Prost!