Studie: Fast-Food-Marken im direkten Vergleich – eine aktuelle repräsentative Umfrage hat Ergebnisse geliefert, die manchen überraschen könnten: In einem Vergleich der deutschen Fast-Food-Ketten wurden sämtliche Platzhirsche der Branche in einem Top 10 Ranking platziert. Durchgeführt wurde der Vergleich von Splendid Research – und Nordsee positioniert sich als klarer Sieger.

McDonald‘s belegt dahinter den zweiten Platz, Subway sicherte sich Platz drei. Das Hamburger Marktforschungsinstitut führte die repräsentative Umfrage im August 2020 über sein Online-Portal durch, 1514 Deutsche zwischen 18 und 69 nahmen an der Befragung zum Thema Fast-Food-Ketten teil. Fragestellungen unter anderem: Welche Marken sind in dieser Branche am bekanntesten, wie ist ihr Image – und wie hoch ist die Kauf-/Wiederkaufwahrscheinlichkeit?

Bei einer Bewertungssumme von 100 maximal möglichen Punkten, fuhr Nordsee 61,8 als Score ein.

Der Bremerhavener Fischspezialist ist 90,6 Prozent der Deutschen bekannt, konnte sich 68,3 als Score für sein Gesamtmarkenimage sichern. Dieser Wert setzt sich aus insgesamt zehn Faktoren zusammen: Nordsee gewann bei den Befragten vor allem, weil sie die Kette als einzigartig (65,6) und authentisch (71,2) bewerten.

Außerdem entfiel eine Teilwertung von 71,1 auf die hohe Qualität. Im Gesamtranking mussten sich McDonald‘s mit einem Score von 58,0 und Subway mit 55,6 zufriedengeben – Silber und Bronze. Insbesondere die Bekanntheit der beiden US-Ketten erhöht die Teilwertungen. Mit 95,9 Prozent ist McDonald‘s zwar die bekannteste der Fast-Food-Marken, beim Image jedoch kommt das Goldene M nicht einmal in die Top Ten.

Starke Defizite sehen die Umfrageteilnehmer bei Qualität (54,5) sowie Nachhaltigkeit mit 46,5 – doch entging den Befragten nicht, dass sich McDonald‘s weiterentwickelt (65,5).

Mit einem Bekanntheits-Score von 90 ist Subway fast so bekannt wie Burger King – doch die Imagewerte der Sandwich-Kette aus den USA sind besser. So schaffte es Subway auf den dritten Platz des Gesamtrankings vor dem Burger-Giganten.

Das beste Image bei der Befragung heimste übrigens keiner der besonders bekannten Branchenkolosse ein, sondern die Marke Immergrün, die sich gerade mal einer Bekanntheit von 13,2 Prozent erfreut, aber wegen ihrer auf gesundes Essen und Nachhaltigkeit ausgerichteten Strategien gut ankommt. Norman Habenicht von Splendid erläutert: 

„Immergrün bedient mit seiner auf gesunde Ernährung ausgerichteten Produktpalette eine immer größer werdende Zielgruppe. Eine Marke, die in der heutigen Zeit – wie in diesem Fall – beim Verbraucher als außerordentlich einzigartig und nachhaltig wahrgenommen wird, ist für den weiteren Ausbau des Geschäftsbereichs bestens gerüstet.“ Die vollständige Umfrage findet ihr hier.

Quelle: splendid-research.com