Liebe McDonald's-Verweigerer: Ihr habt recht! Und genau deshalb ist dieser Artikel ist nichts für euch und könnte vielleicht sogar dazu verleiten, harsche Kommentare zu posten. Das möchten wir natürlich nicht, weshalb wir ausdrücklich darauf hinweisen, dass die folgenden Informationen ausschließlich all jenen zugedacht sind, die das Problem kennen, sich nach dem Verzehr eines McMenüs immer das Getränk runterwürgen zu müssen, obwohl man doch eigentlich eher noch Hunger hat.

Wer Folgendes weiß, kann hier nämlich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Und man mag es gar nicht mal einen Trick nennen, dass es sich dabei um ein offizielles Angebot von McDonald's handelt, welches lediglich nicht sonderlich gut kommuniziert wird. Denn laut Kundenservice könnt ihr beim Bestellen eines Menüs ganz einfach auf den Softdrink verzichten und stattdessen eine zweite Portion Pommes abgreifen. Ohne Aufpreis, versteht sich. Die Nummer klappt freilich auch anders herum. Wie wäre es denn zum Beispiel damit, die Pommes wegzulassen, und dafür zwei statt nur einem Milchshake zu schlürfen?!

Sicherlich werdet ihr euer Getränk nicht zugunsten eines hochpreisigen Burgers weglassen können, aber probiert ruhig ein wenig herum. Die Herrschaften an der Kasse freuen sich schließlich über jede Herausforderung. Und noch ein kleiner Tipp, für alle, die Wert darauf legen, dass ihr Essen möglichst frisch zubereitet wird: Bestellt Pommes ohne Salz und würzt mit den kleinen Tüten selber nach, beziehungsweise ordert einen Burger ohne Gurken. Denn in beiden Fällen kann euch nichts aus der vorbereiten Ablage serviert werden. Na ja, oder kocht einfach selbst …

Quelle: chip.de